Ripple Kurs Prognose

🔵 Ripple (XRP) 🔵 Kurs Prognose und 1 Coin, der es besser 📈 machen könnte!

Kurs Prognosen für XRP lassen sich viele im Internet finden. Sie reichen von Shitcoin bis 500 US-Dollar und zeigen, dass niemand weiß, wie sich der Kryptokurs von XRP denn nun tatsächlich entwickelt. Dennoch haben wir wieder eine aktuelle Ripple Kurs Prognose für Sie erstellt. Dazu gibt es einen Coin mit Potenzial 2023!

Solche Vorhersagen beruhen in der Regel auf Künstliche Intelligenz und Machine Learning, damit die Prognosen so nah wie möglich an der tatsächlichen Kursentwicklung sind. Doch diesmal sind wir einem anderen Weg gefolgt: Unsere Ripple (XRP) Kurs Prognose im Detail:

🪙 XRP kommt trotz SEC-Urteil nicht wieder in Fahrt

🪙 Schuld könnte XRP20 und der Pre-Sales sein

🪙 Marktkapitalisierung von Ripple verliert dramatisch an Wert

🪙 Handelsvolumen geht in 24 Stunden über 25 % zurück

🪙 ATH am 06. Januar 2018 mit 119,82 US-Dollar

🪙 Aktuell dümpelt XRP-Kurs nur bei 0,6985 US-Dollar

Ripple verliert dramatisch an Wert

Seit dem letzten Allzeithoch von Ripple aus dem Jahr 2018 gab es nur eine nennenswerte Kursspitze, und zwar am 14. April 2021 bei 1,8373 US-Dollar. Danach folgten noch zwei Versuche des XRP-Kurses, alte Spitzenwerte zu erreichen. Diese wurden jedoch in beiden Fällen bei rund 1,25 US-Dollar gestoppt.

Richtig bergab ging es dann für Ripple ab dem Sommer letzten Jahres. Da lag der Kurs zunächst Mitte März bei rund 0,84 US-Dollar. Heute notiert ein XRP nur noch bei rund 0,69 US-Dollar.

Was für ein Verlust und ein dramatischer Kursverfall für den ehemals so erfolgreichen Coin. Immerhin gehört Ripple regelmäßig zu den Top 5 der erfolgreichsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und konnte sich sogar lange Zeit unter den Top 3 halten. Trotz niedriger Kurse steht Ripple wieder auf Platz 5 im Ranking. Doch der XRP-Kurs will nicht so recht in Schwung kommen.

Das sind die Gründe für Ripple Kursverlust

Da ist natürlich zunächst der langwierige Streit mit der US-Börsenaufsicht SEC. Die warf dem Unternehmen nicht nur vor, mit dem nativen Coin verbotenerweise ein Wertpapier auf dem US-Markt angeboten zu haben, sondern bezichtigte die Gründern und CEOs auch, sich persönlich bereichert zu haben.

Endlich sind die Vorwürfe hinsichtlich des Wertpapierhandels vom Tisch, doch beim XRP-Kurs zeigt sich nur eine kurzfristige Erholung. Zwar sprang der XRP-Kurs aus der Verlust- in die Gewinnzone, doch Anleger hatten sich weit mehr erhofft, als derzeit rund 0,70 US-Dollar für den XRP-Coin.

Mögliche Gründe sehen Experten vor allem hierin:

Ripple muss sich immer wieder Vorwürfe gefallen lassen, dass seine Lösung nicht für den ursprünglichen Einsatz als Bezahlmethode für institutionelle Investoren und Finanzinstitute skalierbar genug ist.

Die fehlende Skalierbarkeit ist ein wesentlicher Faktor, warum sich Ripple bisher nicht als Standardlösung für Banken, Kreditinstitute oder Vermögensverwalter durchsetzen können. Denn diese verfügen über enorme Datenmengen, die das Ripple-Netzwerk, zumindest noch nicht, verarbeiten kann.

Neben der fehlenden Skalierbarkeit geht es bei Ripple auch um den Mehrwert für Benutzer. Durch die starke Konzentration auf den institutionellen Sektor, blieben bisher Privatinvestoren und Kleinanleger außen vor.

Diese sind jedoch in den letzten Jahren stark in den Markt eingestiegen und sorgen für hohe Liquiditätszuflüsse in einzelne Projekte. Davon profitiert aktuell auch XRP20, ein Coin der nächsten Generation.

Fehlende Anreize wie beispielsweise das Staking führen dazu, dass immer mehr Anleger zu anderen Kryptowährungen abwandern. Der starke Kapitalabfluss hat bereits zu dramatischen Verlusten der Marktkapitalisierung von Ripple geführt. Diese hat sich wie folgt in den letzten Jahren entwickelt:

06. Januar 2018 ATH119,82 Milliarden US-Dollar
14. April 202183,42 Milliarden US-Dollar
23. August 202158,06 Milliarden US-Dollar
24. März 202240,56 Milliarden US-Dollar
08. Oktober 202225,00 Milliarden US-Dollar
10. Januar 202317,78 Milliarden US-Dollar
22. Juli 202338,53 Milliarden US-Dollar

Die starke Zentralisierung des Projektes ist ebenfalls vielen Anlegern ein Dorn im Auge. Schließlich hält Ripple Labs 61 % der Coins. Würden diese in großen Mengen auf den Markt gelangen, könnten erhebliche Kursveränderungen ins Negative drohen.

Vielleicht ist es für Anleger an der Zeit, über einen Wechsel nachzudenken. Hier ist eine mögliche Alternative: XRP20, der Ripple Nachfolger und Coin der nächsten Generation Kryptowährungen, auch als Coin 2.0 bezeichnet.

Was sagen Experten über die Ripple Kurs Prognose?

Die Finanzexpertin Shannon Throp hat auf Twitter einen interessanten Bericht über Ripple veröffentlicht, den wir Ihnen hier in der Zusammenfassung vorstellen möchten:

  • Da XRP kein Wertpapier ist, plädiert Throp dafür, Kursprognosen für Ripple nicht langer auf Basis von Fundamentalanalysen für Wertpapier zu erstellen.
  • Die Beraterin für Banken und Finanzinstitute sieht gegenüber dem SWIFT-System bei Ripple klare Vorteile, etwa die 24/7-365-Verfügbarkeit.
  • Könnte es Ripple gelingen, nur 30 % des Wertes der täglichen Transaktionen über SWIFT in Höhe von insgesamt 7 Billionen US-Dollar zu erreichen, wäre das ein Tageswert von 2,1 Billionen US-Dollar mit ca. 13,2 Millionen Transaktionen pro Tag.
  • Sie gibt eine kurzfristige Preisentwicklung ab und schätzt den XRP-Preis für die nächsten 4 bis 7 Monate bei 100 bis 500 US-Dollar ein.
  • Laut der Expertin steht ein großer Umbruch am Finanzmarkt hinsichtlich grenzüberschreitender Zahlungen über das SWIFT System bevor, und Ripple wird davon profitieren.

Was ist XRP20?

Es ist eine Sache, in Ripple zu investieren und darauf zu hoffen, dass Prognosen wie die der Bankenexpertin Throp eintreffen. Ein Ripple-Kurs von bis zu 500 US-Dollar in den nächsten vier bis sieben Monaten ist definitiv eine positive Herangehensweise. Was würde sie wohl zum XRP20 Coin sagen, den wir hier kurz vorstellen wollen? Der Preis ist extrem niedrig und liegt pro nativem Utility-Token im Pre-Sale nur bei 0,000092 US-Dollar!

Der Vorverkauf des Ripple-Nachfolgers ist in erst weniger als 24 Stunden online und schon wurden 150.000 US-Dollar von Anlegern aus dem Privatsektor ins Projekt investiert. Hier werden gezielt Anfänger, Kleinanleger und private Investoren angesprochen. Anders als beim Ripple ICO, der nur institutionellen Investoren vorbehalten war, wollen die Entwickler mit dem von Ripple-inspirierten Ethereum-Coin den kleinen Anlegern eine faire Chance geben.

Wer jetzt noch in Ripple investieren möchte, hat zwei Möglichkeiten:

  1. XRP für 0,6834 US-Dollar kaufen und warten oder
  2. XRP20 für 0,000082 US-Dollar kaufen und partizipieren
RippleXRP20
Im Vorverkauf✔️Klick
Preis unter 1 US-Dollar✔️✔️
Preis unter 0,10 US-Dollar✔️
ERC20 Tokenstandard✔️
Dezentralisierte Verwahrung✔️
Staking-Vertrag auf Ethereum✔️
Passives Einkommen✔️
Energiesparender PoS✔️
ICO für Privatanleger✔️
Anfänger bevorzugt✔️
Streit mit der SEC✔️
Kurz- und mittelfristig traden✔️✔️
Langfristiges Investment✔️✔️
Gilt als Wertpapier
Tokenburn✔️

Die Ripple Kurs Prognose Sommer 2023

Wir wollen keinesfalls die Kompetenz von Throp infrage stellen, halten aber einen XRP Kurs von 100 bis 500 US-Dollar in den nächsten Monaten für nicht realistisch. Vielmehr sehen wir einen Kurs pro Ripple Coin im Sommer 2023 bei unter 1 US-Dollar. Leider geben unseren KI-Prognosemodellen, die wir mit yPredict erstellt haben, keine höheren Kurse an.

Auch mit einem sachlichen Blick auf die Bedingungen der letzten Monate gibt die Ripple Kurs Prognose Sommer 2023 leider nicht mehr her. XRP20 ist möglicherweise eine gute Alternative, da der Ripple-Nachfolger derzeit sehr günstig im Pre-Sales für alle privaten Anleger verfügbar ist.

Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie in Kryptowährungen. Sie versteht die Herausforderungen und Chancen für Kryptotrader. Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger https://blockchain-technologie.digital/ https://www.facebook.com/groups/cryptonewsde/

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *