10x Coin

Darum könnten Cardano & XRP explodieren, während XRP20 die 1 Million $ Marke knackt

Der XRP Kurs verharrt weiter in der Korrekturbewegung und nähert sich unweigerlich der Marke von 60 US-Cent. Damit bröckeln die Gewinne nach dem Gerichtsurteil im Verfahren gegen die US-Börsenaufsicht langsam, aber sicher, weg. 

Währenddessen verharrt Cardano (ADA) unter 0,30 $. In den letzten sieben Tagen verlor ADA rund 7 % seines Werts und ist damit einer der schwächsten Top 10 Coins. Mit einem Abschlag von über 90 % unter dem All-Time-High bleibt der langersehnte Turnaround bis dato aus. 

Derweil explodierte der Presale von XRP20 auf 1,1 Millionen $. Hier baut sich Momentum auf und augenscheinlich ist der Trend der 2.0 Kryptowährungen weiter intakt, bei welchem ein neues Projekt schlichtweg bei der Namensgebung Assoziationen zu bestehenden Altcoins nutzt, um eine Nachfrage zu kreieren. 

Mehr über XRP20 erfahren

XRP schwächelt nach Ripple-Urteil: Wo bleibt die XRP-Rallye? 

Nachdem Richterin Analisa Torres das mit Spannung erwartete Urteil im Rechtsstreit zwischen Ripple Labs vs. SEC fällte, das XRP unter bestimmten Bedingungen (insbesondere beim Verkauf an Privatanleger über Börsen) nicht als Wertpapier einstuft, verzeichnete XRP einen erheblichen Kursanstieg. Seitdem bewegt sich XRP kontinuierlich in Richtung des Kursniveaus, das bereits vor dem Urteil maßgeblich war – die Korrekturbewegung fällt drastisch aus. 

XRP Chart

In den vergangenen zwei Wochen fiel XRP um rund 20 %, und seit dem Jahreshoch 2023 sogar um über 30 %. Das MACD-Histogramm deutet auf eine tiefergehende bärische Entwicklung hin. Das nächste wesentliche Support-Level liegt zwischen 0,56 und 0,59 $. Hier wird zunächst Unterstützung erwartet. Sollte diese nicht standhalten, könnte XRP das Kursniveau von 0,46 bis 0,47 $ ansteuern. Dennoch zeigt sich ein attraktiveres CRV (in den markanten Unterstützungszonen. Umkehrsignale könnten ein Long-Setup ermöglichen. 

XRP ermöglicht schnelle und kostengünstige grenzüberschreitende Transaktionen in der Finanzbranche. Die Ripple-Plattform bietet Banken und Zahlungsdienstleistern effiziente Lösungen für Echtzeit-Abwicklung und Liquiditätsmanagement, indem sie herkömmliche Zahlungswege beschleunigt und erleichtert. Eine ansteigende Aktivität und neue Partnerschaften machen XRP fundamental weiter zu einer spannenden Wahl, wenn man denn die Zusammenarbeit mit TradFi für Erfolg versprechend einstuft. 

88 % aller ADA-Halter sitzen auf Verlusten: Wann kommt die Trendwende? 

Nach Daten von IntoTheBlock befinden sich aktuell 88 % aller ADA-Halter „Underwater“. Dies bedeutet, dass die Anleger auf Verlusten sitzen. Seit dem Rekordhoch ist Cardano (ADA) über 90 % gefallen. Die Erholung seit Jahresanfang beläuft sich auf rund 13 % und fällt damit doch eher moderat aus. Dennoch brach ADA zuletzt die aufwärtsgerichtete Trendlinie. Cardano dippte nun unter einen wichtigen horizontalen Support. Das Chartbild ist eingetrübt. Dennoch wetten manche Analysten auf eine nachhaltige Trendwende bei Cardano und verweisen auf massives Kurspotenzial. Warum könnte ADA also einen erfolgreichen Turnaround vollziehen? 

Cardano

Cardano hat langfristiges Potenzial als Layer-1-Blockchain aufgrund seiner technologischen Stärken. Das Proof-of-Stake-Konsensmechanismus (Ouroboros) sorgt für Energieeffizienz und Skalierbarkeit. Die wissenschaftliche Herangehensweise an die Entwicklung gewährleistet solide Forschung und kontinuierliche Verbesserungen. Die Einführung von Smart Contracts erweiterte die Anwendungsbereiche. Auch das TVL entwickelt sich langsam in die richtige Richtung. Diese Kombination aus technischer Innovation, Forschungsorientierung und Anwenderfreundlichkeit legt einen soliden Grundstein für langfristiges Wachstum.

Denn immer noch sind die Entwickler bei Cardano hochaktiv, wodurch die Layer-1 mittelfristig weitgehendes Potenzial haben könnte. Doch bei einer Marktkapitalisierung von 10 Milliarden $ ist eben auch schon eine gewisse Akzeptanz in der Zukunft eingepreist. 

XRP20 sammelt über eine Million $ im Presale ein: Über 50 % der Softcap ausverkauft 

XRP20 erreicht im viralen Vorverkauf mittlerweile über 1,1 Millionen $, sodass sich der Presale der anvisierten Softcap von 1,85 Millionen $ nähert. Hier profitiert XRP20 von dem positiven Momentum, das es aktuell für 2.0-Kryptowährungen gibt. Zugleich möchte XRP20 nicht nur bei der Namensgebung Parallelen suchen, sondern bildet auch die Tokenomics von XRP weitgehend ab. Allerdings mit einigen Zusätzen – denn XRP20 soll durch eine Transaktionsgebühr in Höhe von 0,1 % deflationär werden, während zugleich das Stake-to-Earn-Konzept ein passives Einkommen ermöglicht. Verbindungen zu XRP oder Ripple Labs gibt es natürlich nicht. Dennoch könnte XRP20 eben von dem Hype um 2.0 Kryptos profitieren. 

XRP20

Während XRP & ADA als Top 10 Coins etablierte Kryptowährungen mit fundamentalem Usecase und Turnaround-Potenzial sind, ist XRP20 die spekulativere Wahl. Dennoch zeigt die Meme-Coin-Saison im Jahr 2023, dass erneut reichlich spekulatives Kapital unterwegs ist, das auf die nächste 10x Rendite abzielt. Risiken dürfen dennoch nicht ignoriert werden, eine eigenständige Recherche & Analyse sind obligatorisch. 

Mehr über XRP20 erfahren

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *