Google Bard Bitcoin Kurs Prognose

Google Bard Bitcoin Kurs Prognose. Wenn KI verrückt spielt und auch nicht weiß, wie sich der BTC-Preis entwickelt!

Schöne neue Kryptowelt, denn mit Künstlicher Intelligenz lassen sich jetzt im Handumdrehen Kurs Prognosen für Bitcoin & Co. erstellen, und zwar sogar für Anfänger und nur innerhalb weniger Minuten. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Sehen wir auch so!

Bei der Recherche für diesen Artikel stießen wir auf KI-Vorhersagen für die Bitcoin Kurs Prognose in Bereichen zwischen 4.000 und 500.000 EUR. Spielt uns Künstliche Intelligenz hier nur einen Streich und sagt uns einfach das, was sie gerade im Speicher hat? Zeit für eine Aufklärung und die wirklich echte Bitcoin Kurs Prognose!

  • Sind KI Kurs Prognosen reine Zeitverschwendung?
  • Warum intelligente Algorithmen noch lange nicht ausgereift sind
  • Warum Ihr Bauchgefühl besser ist als jede Kurs Prognose
  • Wo wird Bitcoin wirklich bis 2025 stehen?
  • Kurz vor dem Token Launch gibt es noch wenige Pre-Sales Coins

Beeindruckende Technologie oder bemerkenswerte Falschprognosen?

Der Hype um die Künstliche Intelligenz von ChatGPT ist etwas abgeklungen. Auch an den Finanzmärkten beruhigen sich Anleger wieder, wenn es um das Investieren in Unternehmen aus der KI-Branche geht.

Die Spannung wurde mit FOMO wochenlang aufrechterhalten, doch dann kam irgendwann der Punkt, an dem die Ernüchterung in den Vordergrund trat. Der Finanzsektor hat sich ebenfalls intensiv mit den Möglichkeiten und Potenzialen von Künstlicher Intelligenz beschäftigt.

Auch wenn viele Anleger glauben, die Technologie wäre gerade erst ins Anlagengeschäft eingeführt worden, existiert sie dort bereits seit vielen Jahren. Handelssoftware und Plattformen von Vermögensverwaltern und Beratern nutzen KI schon länger, um möglichst lukrative Handelsentscheidungen treffen zu können. Vor allem bei der Analyse von großen Datenmengen und dem Aufspüren von Trends ist KI ein sinnvolles Tool.

Aber wenn wir bei der Aussage bleiben, dass Künstliche Intelligenz ein Tool ist, um Daten zu analysieren und Trends zu erkennen, wie aussagekräftig sind dann ihre Kursprognosen und wie sollten Anleger die Ergebnisse einordnen. Kann man sich wirklich auf KI-Kursprognosen verlassen und seine Handelsstrategie darauf aufbauen?

Was bringen Kurs Prognosen von Google Bard und ChatGPT?

Bitcoin ist die älteste Kryptowährung am Markt und existiert jetzt rund 14 Jahre. Das ist im Vergleich zum traditionellen Finanzmarkt eine sehr kurze Zeit. Dementsprechend sind die Datenmengen deutlich kleiner, als es bei der Analyse beispielsweise des DAX der Fall wäre. Weniger historische Daten bedeuten in der Regel jedoch weniger verlässliche Prognosen.

Bitcoin Kurs Prognose

Wenn Google Bard die Bitcoin Kurs Prognose erstellt, greifen die Algorithmen auf eine sehr kleine Menge relevanter Daten zu. Im Ergebnis kommen daher auch sehr ungenaue Preisspannen für den BTC-Kurs heraus. Die Preisprognosen für BTC schwanken auch abhängig von der Art der Fragestellung. Mal wird die Marktstimmung stärker mit einbezogen in die Analysen, mal sind es bullische Faktoren, die die KI vorzugsweise für die Recherche heranzieht.

KI-Bots wie Bard stellen zwar immer wieder unter Beweis, dass sie in der Lage sind, Kurs Prognosen zu erstellen, jedoch sind sie dabei genauso wenig exakt wie alle anderen Prognosen.

Diese Krypto News sollten Sie auf keinen Fall verpassen:

  1. XRP investieren: Lohnt sich ein Investment in Ripple 2023?
  2. Diese Fehler will der Ripple-Nachfolger vermeiden

Denken wir nur an Tim Drapper, den wohl größten Bitcoin Befürworter. Draper sagt für 2022 / 2023 einen Bitcoin Preis von über 250.000 US-Dollar vorher. Der ist jedoch derzeit weit entfernt und so wird einfach ein „in den nächsten 1 bis 2 Jahren“ hinzugefügt und schon ist die Öffentlichkeit zufrieden.

Grundsätzlich sieht Draper kommen, dass Bitcoin besser als normales Geld sein wird und Fiat-Währung vielleicht sogar verdrängen könnte.

Was KI Kurs Prognosen uns eigentlich sagen wollen

Wenn also führende Analysten, erfahrene Anleger und Vermögensverwalter seit Jahren Künstliche Intelligenz nutzen und dennoch mit ihren Kursprognosen häufig daneben liegen, wie können sich Anleger dann auf KI-Kursprognosen verlassen? Die Antwort ist einfach: gar nicht! Denn auch eine von Google Bard erstellte Bitcoin Kurs Prognose ist voller unklarer Faktoren und unbekannter Kennzahlen.

Was bringt eine Google Bard Bitcoin Kurs Prognose?

Wenn Sie auf der Suche nach der Bestätigung oder Ablehnung einer von ihnen gemachten Analyse sind, kann Künstliche Intelligenz mit der Datenauswertung dabei helfen, den Trend zu bestätigen oder eben nicht. Dann hätten Sie unter Umständen einen Grund, um diese oder jene Handelsentscheidung zu treffen.

Sie wollen Chartmuster über einen längeren Zeitraum analysieren, um daraus Optimierungen der Handelsstrategie vorzunehmen? Auch dann kann eine Google Bard Bitcoin Kurs Prognose nützlich sein. So zeigt sich beispielsweise ein offenbar ähnliches Muster vor dem anstehenden Bitcoin Halving im nächsten Jahr, wie es schon bei den Halving in den Jahren zuvor auftrat. Dies lässt Spekulationen zu, die die weitere Kursentwicklung vorhersagen könnten.

Was sagt eine Google Bard Bitcoin Kurs Prognose aus?

Bei zahlreichen Google Bard Bitcoin Kurs Prognosen „enthüllte“ die KI wesentliche Faktoren als Kurstreiber für den BTC-Wert. Dazu gehörten beispielsweise:

  1. Steigende Akzeptanz von Kryptowährungen bei Einzelpersonen und Institutionen
  2. Erwartungen ans nächste Bitcoin Halving, voraussichtlich im April 2024
  3. Zahlreiche Anträge bei der SEC für börsengehandelte Bitcoin-ETFs in den USA
  4. Stabile Kurse der Altcoins als Zeichen für sinkende Volatilität
  5. Regulatorische Sicherheit bei Bitcoin als führende Kryptowährung gibt Vertrauen
  6. Strengere Auflagen für Handelsplattformen, um Pleiten wie bei FTX zu verhindern
  7. Zunehmender Anlegerschutz, beispielsweise durch die MiCA-Verordnung

Die Google Bard Bitcoin Kurs Prognose kann zwar einzelne Aussagen treffen und dabei auf verschiedene Aspekte eingehen, sie kann jedoch einen kausalen Zusammenhang zwischen den Variablen herstellen. Damit ist jede KI-Kursprognose streng genommen immer begrenzt und ihre Aussagefähigkeit ebenso.

Und um ehrlich zu sein, die oben genannten Faktoren, die Einfluss auf den BTC-Preis nehmen könnten, hätten wir Ihnen auch ohne Google Bard BTC Kursprognose nennen können.

Google Bard Bitcoin Kurs Prognose

Die Genauigkeit und Korrektheit bei KI Kursprognosen sind allenfalls Kompromisse, die stark von der Art und Weise, wie die Frage gestellt wird, abhängen. Mal wird der eine Faktor stärker bewertet, mal ein anderer Faktor deutlich abgewertet. Die einzelnen Variablen in einen Kontext zu bringen, fällt der Technologie noch schwer. Verzerrungen und Fehleinschätzungen bei den Kursprognosen sind die Folge.

Unsere Bitcoin Kurs Prognose

Bitcoin bewegt sich seit Wochen knapp unter 30.000 US-Dollar. Die Kryptowährung scheint genau wie andere Altcoins abzuwarten, was aber nicht den Optimismus der Anleger schmälert. Ob Bitcoin bis 2024 oder 2025, wie von Drapper vorhergesagt, wirklich 250.000 US-Dollar wert sein wird, weiß niemand, auch nicht die Google Bard KI.

Die Marktbedingungen sind noch immer schwankend, denkbar sind verschiedenste Szenarien. Es ist derzeit laut unserer Bitcoin Kurs Prognose nicht davon auszugehen, dass Kryptowährungen über Nacht einen rasanten Aufstieg erleben. Stattdessen sieht alles nach einem ruhigen, stetigen und nachhaltigen Wachstum aus. Selbstverständlich können externe Faktoren Einfluss auf die Kurse von Bitcoin nehmen und neue Höchststände sind sehr wahrscheinlich.

Für den kurzfristigen Ausblick sagen wir einen anhaltenden BTC-Kurs um 30.000 US-Dollar voraus. Mittelfristig, das bedeutet für uns bis zum Halving, ist auch ein leichter Rückgang denkbar. Langfristig sprechen die oben genannten Faktoren jedoch eine deutliche Sprache: Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben.

Sein Wert wird höchstwahrscheinlich weiter steigen, denn seine Akzeptanz nimmt weltweit zu. Wir halten bis 2025 einen Wert zwischen 35.000 und 40.000 US-Dollar pro BTC für realistisch.

Wall Street Memes

Eine großartige Zukunft sagen wir für Wall Street Memes bevor, denn dieser günstige Token ist noch wenige Tage im Pre-Sales erhältlich, bevor er dann an die öffentlichen Handelsplätze geht. Im Vorverkauf sind schon fast 25 Millionen US-Dollar eingenommen worden, was die hohe Liquidität des Marktes belegt.

Fazit: Google Bard, ChatGPT und andere KI-Prognosemodelle sind eine interessante Möglichkeit, um Prognosen zu erstellen. Sie sollten jedoch nur als Hilfsmittel gesehen werden und haben ihre Stärken eher im Bereich der Validierung von Aussagen oder der Analyse von Daten. Kontextuale Zusammenhänge herstellen findet nur begrenzt statt, was die Qualität der Ergebnisse deutlich mindert. Anleger sollten KI-Prognosen als wertvolle Unterstützung sehen, aber keinesfalls glauben, die KI Kurs Prognosen sind höchst zuverlässig.  

Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie in Kryptowährungen. Sie versteht die Herausforderungen und Chancen für Kryptotrader. Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger https://blockchain-technologie.digital/ https://www.facebook.com/groups/cryptonewsde/

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *