Prognose für Bitcoin

Bitcoin Kurs Prognose: Einstiegschance oder Finger weg?

Erst starteten Kryptos und Aktien freundlich in den neuen Handelstag. Dann folgte das böse Erwachen. Vor dem Jackson-Hole-Meeting und der Rede von US-Notenbanker Jerome Powell reduzieren Anleger augenscheinlich ihre Risikodisposition im eigenen Portfolio, was erneut zulasten von Kryptowährungen geht. Der Bitcoin Kurs fällt um rund 1,6 % in den letzten 24 Stunden. Damit wird BTC aktuell bei rund 26.000 $ gehandelt. In den letzten sieben Tagen stellen sich Verluste deutlich dar. Bitcoin fällt um rund 6,5 % auf Wochensicht und befindet sich damit weiter in einem charttechnischen Niemandsland. 

Doch ist dieses Kursniveau für einen Einstieg spannend oder sollten Anleger zunächst die Finger von BTC lassen? Unsere Bitcoin Kurs Prognose: 

Wale akkumulieren wieder – Einstiegschance? 

Das Investitionsverhalten von  sogenannten “Walen” – großen Investoren oder Entitäten, die erhebliche Mengen eines Vermögenswerts halten – ist ein zentraler Indikator, da ihre Aktionen den Markt stark beeinflussen können. Ihre Bewegungen können Trends vorwegnehmen, Liquidität beeinflussen und Anzeichen für zukünftige Marktrichtungen geben, wodurch kleinere Investoren wichtige Einsichten erhalten.

Insoweit könnten aktuelle On-Chain-Daten tendenziell auf eine günstige Gelegenheit zum Kauf hindeuten. Denn eine Santiment-Analyse kommt aktuell zum Schluss, dass Krypto-Wale beim Bitcoin erneut die Akkumulation starten und somit augenscheinlich auf eine Erholungsbewegung bei BTC wetten. 

DCA-Strategie funktioniert (fast) immer

Eine DCA-Strategie (Dollar-Cost Averaging) bezeichnet den regelmäßigen Kauf eines bestimmten Vermögenswerts in festen Intervallen und Beträgen, unabhängig vom aktuellen Preis. Statt alles auf einmal zu investieren, verteilt man seine Käufe über einen längeren Zeitraum – eine Sparplan-Strategie.

DCA ist bei Anlegern beliebt, da diese Vorgehensweise das Risiko von Marktvolatilität mindert und Emotionen aus dem Investitionsprozess nimmt. Durch den regelmäßigen Kauf zu unterschiedlichen Preisen wird ein durchschnittlicher Einstandspreis erzielt, was Fehlentscheidungen aufgrund von Marktschwankungen oder schlechtem Timing reduzieren kann.

So dürften DCA-investoren auch den aktuellen Flash-Crash und bearische Vorzeichen locker nehmen. Denn selbst die Anleger, die seit dem ATH im November 2021 jeden Tag in Bitcoin investierten, sitzen heute auf Buchgewinnen. 

Wer somit nicht die maximale Rendite durch Market-Timing, Zu- und Verkäufe erzielen, sondern sich langfristig an Bitcoin beteiligen möchte, könnte eine derartige Strategie wählen. Dann wäre es wohl historisch evident, dass auch aktuell ein Start des Bitcoin-Sparplans vielversprechend ist. 

Jetzt Bitcoin kaufen? 

“Jetzt Bitcoin kaufen?” – Diese Frage stellen sich viele potenzielle Investoren. Die Entscheidung, in Bitcoin zu investieren, sollte stets auf einer gründlichen und eigenverantwortlichen Analyse basieren, die die individuellen Bedürfnisse und Ziele des Anlegers berücksichtigt. 

Aktuell liegt der Bitcoin-Preis deutlich unter 50 % unter seinem Allzeithoch, was als günstiger Einstiegspunkt erscheinen mag, insbesondere wenn man historische Preiszyklen betrachtet. In naher Zukunft stehen zudem bedeutende Ereignisse wie das Bitcoin-Halving und die mögliche Zulassung eines Bitcoin-Spot-ETFs an, welche die institutionelle Nachfrage und damit potenziell auch den Preis steigern könnten. Der bevorstehende Wandel in der US-Geldpolitik könnte zudem als Katalysator für einen neuen Bullenmarkt dienen. 

Bitcoin Alternative: Wall Street Memes baut Momentum auf

Wer sich mit den Renditeaussichten von Bitcoin nicht zufrieden gibt und auf die explosiveren Bewegungen bei Altcoins setzen oder einfach mehr Diversifikation abbilden möchte, könnte natürlich auch einen Blick auf andere Kryptowährungen werfen. Denn der Kryptomarkt ist im Jahr 2023 weitaus mehr als das Basisinvestment Bitcoin. 

Wall Street Memes

Wall Street Memes hat in dem viralen Presale schon weit über 25 Millionen $ eingesammelt und zuletzt auch noch das Staking freigeschaltet. Nun können die Anleger jedoch mehr als auf Kursgewinne spekulieren, sondern eben auch via Staking passive Rewards erzielen. Denn das Staking von WSM impliziert regelmäßige Belohnungen. Schon in der Tokenomics sind 30 % aller Token für Belohnungen reserviert – Staking und Airdrops. Das Momentum steigt, über eine Million Follower unterstützen WSM in den sozialen Medien. Da nun auch erste Tier-1-Listings in rund einem Monat geplant sind, dürfte die Nachfrage noch deutlich ansteigen. 

Zum Wall Street Memes Presale

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *