Polygon

95 % aller Polygon-Halter im Minus – der perfekte Zeitpunkt für den Einstieg?

Kryptowährungen notieren in der Breite heute wieder leichter. Der Bitcoin Kurs fällt unter 25.800 $. Bitcoin und Ethereum verlieren beide um rund 0,7 %. Derweil ist Polygon rund 2,5 % im Plus und damit der stärkste Top 20 Coin. Dennoch zeigen On-Chain-Daten par excellence die desaströse Entwicklung in den vergangenen Monaten. Denn Polygon (MATIC) verlor im laufenden Jahr rund 27 % seines Werts, während Bitcoin, Ethereum und XRP um 35-55 % an Wert zulegen konnten. Damit sind 95 % aller Polygon-Halter nach Daten von IntoTheBlock https://app.intotheblock.com/coin/MATIC „out of the money“, sodass Buchverluste im Krypto-Porfolio stehen. 

Ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für einen Einstieg bei MATIC oder sollten Anleger lieber (noch) an der Seitenlinie verharren? 

MATIC notiert fester: -27 % in 2023 

In den letzten 24 Stunden notiert MATIC deutlich fester. Aktuell wird MATIC bei 0,55 $ gehandelt. Das Volumen entwickelte sich in den letzten 24 Stunden ebenfalls bullisch und stieg um rund 22,5 % an. Damit hat Polygon (MATIC) die Wochenverluste reduziert, im letzten Monat verlor MATIC dennoch rund 17 % seines Werts. 

Polygon MATIC

Technisch bleibt Polygon angeschlagen. Aktuell notiert MATIC rund um eines langfristig relevanten Supports. Sollte hier ein neues Verlaufstiefs markiert werden, könnte MATIC schnell auch das Tief aus dem Juni 2022 ansteuern. Damals notierte MATIC bei rund 0,30 $. 

95 % aller MATIC-Halter im Minus: Was bedeutet das? 

Wenn 95 % aller Polygon-Halter aktuell im Minus sind, lassen sich aus diesen On-Chain-Daten mehrere Interpretationen ableiten. Zum einen offenbart der hohe Prozentsatz von Haltern im Minus, dass der Preis von Polygon (MATIC) kürzlich erheblich gefallen ist. Viele Investoren erleben nach dem massiven Bull-Run Verluste. Zum anderen scheinen trotz der Verluste viele Halter überzeugt von der langfristigen Vision und dem Potenzial von Polygon und haben daher MATIC nicht verkauft, was auf eine starke Überzeugung hindeutet. 

Rund 60 % der Halter haben MATIC seit über einem Jahr in ihrem Portfolio. Dennoch kann ein hoher Anteil von Investoren im Minus grundsätzlich auch zu potenziellen Verkäufen führen, wenn der Preis wieder steigt, da Halter beispielsweise bei Break-Even die Reißleine ziehen. 

Für neue Investoren oder diejenigen, die ihre Positionen erhöhen möchten, könnte die aktuelle Marktphase eine Phase für die Akkumulation sein, sofern sie an die langfristige Stärke von Polygon glauben. 

Zusammenfassend können diese Daten sowohl das aktuelle Marktsentiment als auch das Verhalten und die Überzeugungen der Polygon-Investoren widerspiegeln. Eine isolierte Betrachtung solcher Daten ist jedoch nicht zielführend. Hier bleibt es unerlässlich, die Informationen im Kontext mit anderen relevanten Daten zu sehen, um ein umfassendes Bild zu erhalten. Während es unbestreitbar ist, dass 95 % aller Halter aktuell mit ihrer Position “underwater” sind, ist eine weitergehende Interpretation different möglich – je nach zusätzlich herangezogener On-Chain-Daten oder Metriken. 

Polygon 2.0 als Kurstreiber: Bärenmarkt offenbart Stärke 

Polygon Labs kündigte im Sommer 2023 Polygon 2.0 an. Denn ein massives Rebranding mit umfangreichen Innovationen soll her. So wird das Projekt auf der Website wie folgt beschrieben:

„Polygon 2.0 ist ein Netzwerk von ZK-getriebenen L2-Chains, das durch ein neuartiges chain-übergreifendes Koordinationsprotokoll vereinheitlicht wird. Für Nutzer wird sich das gesamte Netzwerk wie eine einzige Blockchain anfühlen. Das Netzwerk kann eine praktisch unbegrenzte Anzahl von Chains unterstützen und Cross-Chain-Interaktionen können sicher und sofort erfolgen, ohne zusätzliche Sicherheits- oder vertrauenswürdige Annahmen. Unbegrenzte Skalierbarkeit und einheitliche Liquidität.“

Mit dem Start von Polygon 2.0 wird auch eine bedeutende Neuerung für den MATIC-Token erwartet. Im Zuge dieses Upgrades ist geplant, dass MATIC zu POL wird, womit dieser eine neue Token-Generation symbolisieren soll, die mit weiterführenden Funktionen ausgestattet ist. Das Ziel ist die Entwicklung weiterer Layer-2-Blockchains, die auf Zero-Knowledge (zk)-Rollups setzen. Dadurch wird Polygon 2.0 in der Lage sein, sofortige und sichere Interaktionen über verschiedene Blockchains hinweg zu gewährleisten, ohne dass zusätzliche Vertrauensvoraussetzungen erforderlich sind. Mit dieser Version wird der Fokus verstärkt auf die Entwicklung eng miteinander verbundener Chains gelegt, wodurch interoperable Systeme entstehen – grundsätzliche Parallelen zum Layer-0-Ansatz bei Polkadot lassen sich nicht bestreiten. 

Die Zukunftspläne sind ambitioniert und dürften dem Markt gefallen. Denn Polygon Labs-CEO Marc Boiron möchte dafür sorgen, dass Polygon in einem Jahr die stärkste Community und das stärkste DeFi-Ökosystem hat. 

Trotz des Bärenmarktes zeigen die Weiterentwicklungen bei Polygon eine beeindruckende Robustheit. Die Entwickler bereiten sich in einem aktiven Ökosystem auf den nächsten Bullenmarkt vor. Historisch gesehen neigen die Märkte dazu, solche Projekte zu bevorzugen, die sich kontinuierlich weiterentwickeln, selbst wenn sie mit temporären Herausforderungen konfrontiert sind. Diese beständige Innovation und Anpassungsfähigkeit in schwierigen Zeiten positioniert Polygon vorteilhaft für zukünftige, bullische Marktphasen. 

Polygon Alternative: Letzte Chance im Wall Street Memes Presale

Wall Street Memes

Wer sich nach Alternativen umschaut und dabei auch mit einer höheren Risikoaffinität in neue Kryptowährungen investieren möchte, könnte einen Blick auf Wall Street Memes (WSM) werfen. Der neue Meme-Coin hat im Presale über 25 Millionen $ eingesammelt und ist damit einer der größten Krypto-Vorverkäufe des laufenden Jahres. Die Kombination aus Staking mit hohem passivem Einkommen, hoher Sicherheit, gigantischer Community und einprägsamer Vision macht Wall Street Memes (WSM) zu einem potenziellen Tenbagger, der sich in einigen Metriken schon jetzt auf Augenhöhe mit DOGE, SHIB, PEPE & Co. bewegt. In rund drei Wochen steht der ICO bei führenden Tier-1-Börsen bevor. Viel Zeit bleibt somit nicht, um Wall Street Memes zu analysieren. 

Zum Wall Street Memes Presale

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *