Geheimnisse-der-Krypto-Milliardaere-und-Millionaere-enthullt

Geheimnisse der Krypto-Milliardäre und -Millionäre enthüllt

Aktuell haben 22 Milliardäre und 88.000 Millionäre ihren Reichtum ausschließlich am Krypto-Markt aufgebaut. Doch wie haben sie das gemacht? Und wie können Sie davon profitieren? Ein exklusiver Bericht enthüllt, wie Sie in nur 5 Schritten in die Fußstapfen dieser Krypto-Millionäre treten könnten. Erfahren Sie jetzt mehr über die Geheimnisse, die Ihr Leben verändern könnten!

22 Milliardäre und 88.000 Millionäre haben ihre Vermögen am Krypto-Markt gemacht

Das Krypto-Universum, dessen Gesamtmarktwert die 1-Billion-Dollar-Marke überschritten hat, hat bereits 22 Milliardäre und 88.000 Millionäre hervorgebracht. Ein neuer Bericht von Henley & Partners, in Partnerschaft mit dem globalen Vermögensinformationsunternehmen New World Wealth, beleuchtet diese beeindruckende Statistik.

Erstaunlich ist, dass sechs dieser Milliardäre ihr Vermögen allein durch Bitcoin erzielt haben. Ebenso verdanken fast die Hälfte der 88.000 Millionäre ihren Reichtum der dominierenden Kryptowährung. Zudem gibt es 182 sogenannte Zentimillionäre, die Krypto-Assets im Wert von mehr als 100 Millionen US-Dollar halten.

Diese Zahlen mögen beeindruckend erscheinen, sie machen jedoch nur einen winzigen Bruchteil der geschätzten 60 Millionen weltweiten Millionäre aus, was lediglich 0,15 % sind, so der jüngste UBS Global Wealth Report. Die Daten wurden durch die Verfolgung von über 150.000 vermögenden Personen und Kombination von On-Chain-Daten und öffentlichen Informationen aus Kryptobörsen ermittelt.

Krypto Millionaer 2

Es wird angenommen, dass derzeit etwa 425 Millionen Menschen weltweit Kryptowährungen besitzen, was ungefähr 5,3 % der globalen Bevölkerung entspricht. Davon halten 210 Millionen Bitcoin. Der Bericht führt auch den „Crypto Adoption Index” ein, der Länder nach Kriterien wie Adoption, Innovation und regulatorischen Bedingungen bewertet. Hier führen Singapur, die Schweiz und die Vereinigten Arabischen Emirate das Ranking an.

Trotz der beeindruckenden Zahlen haben Krypto-Milliardäre kürzlich schwere Verluste hinnehmen müssen. Die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen schrumpfte um etwa 2 Billionen US-Dollar. Changpeng Zhao, der CEO von Binance, verlor dabei beispielsweise 1,4 Milliarden US-Dollar seines Nettovermögens, während es Coinbase-CEO Brian Armstrong 361 Millionen US-Dollar waren. Diese dramatischen Veränderungen folgten der juristischen Aktion der US-Börsenaufsicht gegen Binance und Coinbase.

Wie Sie selbst zu Krypto-Millionär oder sogar -Milliardär werden können und nicht solche hohen Verluste machen, erfahren Sie nun im Folgenden:

Jetzt Chancen auf Krypto-Millionär mit KI erhöhen!

Der ultimative Leitfaden: In nur 5 Schritten zum Krypto-Millionär!

Es ist keine Zauberei, aber auch kein Kinderspiel: Das Erreichen des Millionär-Status durch Kryptowährungen erfordert Forschung, Strategie und Disziplin. Hier sind fünf entscheidende Schritte, die Sie befolgen sollten:

1. Bildung und Forschung

1. Bildung und Forschung

Bevor Sie Ihr hart verdientes Geld investieren, ist es wichtig, das Grundwissen über Blockchain-Technologie und Kryptowährungen zu erwerben. Lesen Sie Bücher, folgen Sie Nachrichtenquellen und lernen Sie die Grundlagen von Kryptografie und Blockchain.

Es gibt auch einige Bildungsangebote, welche selbst aus Anfängern profitable Händler machen sollen. Zu diesen zählen beispielsweise Launchpad XYZ und yPredict, die einen möglichst einfachen Start für jeden in der Welt der Kryptoinvestments ermöglichen wollen.

2. Risikomanagement

Risikomanagement neu

Ein weiterer wichtiger Punkt, um mit Kryptowährungen zum Millionär zu werden, besteht im Risikomanagement, insbesondere im Kryptowinter. Setzen Sie dabei nie mehr ein, als Sie sich leisten können zu verlieren.

Dabei können Sie einen Stopp-Loss zur Verlustbegrenzung von verlustreichen Trades und ein Take-Profit zur Verlustvermeidung von profitablen Trades verwenden. Wichtig ist es, die Anlagestrategie an die persönlichen Faktoren wie Risikotoleranz, Renditeerwartung, Portfolio, Anlagezeitraum, Alter, Einkommen und mehr anzupassen.

Eine weitere Möglichkeit stellen CFDs und Futures dar, mit welchen Kryptowährungen vor sinkenden Kursen abgesichert werden können. In diesem Falle muss man nicht extra seine Coins verkaufen und kann von den Renditesteigerungsmöglichkeiten wie Liquidity Farming, Staking und Lending sowie den steuerlichen Vorteilen des langfristigen Haltens profitieren. Zusätzliche Renditen können wiederum Kursverluste ausgleichen.

Ebenso sollte beim Risikomanagement die aktuelle Strategie überprüft und optimiert werden. Somit kann man aus den vorherigen Fehlern lernen und verlustreiche Entscheidungen besser vermeiden, während man profitable Methoden verstärkt forciert.

Moderne KI-Plattformen wie yPredict und Launchpad XYZ ermöglichen den Nutzern eine individuelle Anlageberatung mittels künstlicher Intelligenzen, welche dabei unterschiedlichste Faktoren wie Risikoprofil, Vorerfahrungen, Portfolio und mehr berücksichtigen. Zudem offerieren sie auch erweiterte Hilfe beim Risikomanagement.

Jetzt mit Kryptowährungen online shoppen!

3. Wählen Sie die richtigen Kryptowährungen

3. Waehlen Sie die richtigen Kryptowaehrungen

Es gibt tausende von Kryptowährungen, aber nicht alle haben das Potenzial für massive Gewinne. Analysieren Sie den Markt und suchen Sie nach Kryptoassets mit unter anderem einer soliden Grundlage, einem Nutzen, einer aktiven Community, einem Wachstum, einer Marketingkampagne, nachhaltigen Tokenomics und idealerweise einer marktführenden Stellung aus. Je mehr Erfahrungen Sie in einem Bereich haben, umso vernünftigere Investmententscheidungen können Sie treffen.

Während die Kryptowährungen mit hoher Marktkapitalisierung weniger volatil und somit nicht so rentabel sind, ist es bei den neuen und günstig bewerteten Coins das genaue Gegenteil. Sie bieten bei hohem Risiko überproportional hohe Renditechancen wie beispielsweise $WSM, $BTCBSC und $XRP20.

Achten Sie bei der Auswahl der Kryptowährungen auch darauf, dass Sie nicht nur in einen einzigen Coin wie Bitcoin oder einen einzigen Kryptosektor wie Layer-1s investieren. Diversifizieren Sie stattdessen und streuen ihre Krypto-Anlage über ein breites Spektrum, um somit ihre Risiken zu verteilen und ihre Chancen zu vervielfältigen.

Besonders hilfreich können dabei künstliche Intelligenzen sein, wie die neuartigen KIs von yPredict und Launchpad XYZ, denn sie analysieren eine große Anzahl von entscheidenden Faktoren bei der Bewertung von Kryptowährungen und Handelssignalen. Somit sollen die Verluste reduziert und die Gewinne maximiert werden können.

4. Timing und Geduld

4. Timing und Geduld

Günstig kaufen und teuer verkaufen – das ist leichter gesagt als getan. Es ist wichtig, ruhig zu bleiben und Marktmanipulationen sowie FOMO (Fear of Missing Out) zu widerstehen. Ein langfristiger Ansatz hat sich für viele als erfolgreich erwiesen. Hilfsmittel in diesem Bereich stellen die Nachrichtenlage, die technische Analyse, das Sentiment und das Handelsvolumen dar. Diese Faktoren können sich schnell ändern, weshalb eine kontinuierliche Überwachung des Marktes mit einem Newsticker hilfreich ist.

Auch beim Timing können künstliche Intelligenzen eine Hilfe bieten. Denn sie werten neben den fundamentalen Daten auch die Marktbewegungen und das Sentiment unter den Anlegern und Analysten aus, um somit wertvolle Einblicke in die Bewegungen des Marktes zu erhalten. Sowohl Launchpad XYZ als auch yPredict bieten hierfür fortschrittliche Lösungen.

Jetzt neuartigen Krypto-Onlineshop entdecken!

5. Steuerliche und rechtliche Überlegungen

5. Steuerliche und rechtliche UEberlegungen

Informieren Sie sich über die steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen in Ihrem Land. Steuern auf Krypto-Gewinne können erheblich sein, und die Nichtbeachtung der Gesetze kann zu schweren Strafen führen. Zwar gibt es auch noch Steueroasen, wie das Metaverse, jedoch kann sich die rechtliche Lage bald ändern.

In Deutschland sind die Gewinne von Kryptowährungen nur dann steuerpflichtig, wenn sie weniger als 12 Monate gehalten werden. Somit lohnt es sich insbesondere angesichts der hohen Renditen, wenn die Anleger langfristig investieren. Vermutlich werden, wie bei der Besteuerung von Aktien, keine Steuern für die Kryptowährungen eingeführt werden, welche vor einer möglichen späteren Besteuerung erworben wurden. Somit könnte sich die Geduld gleich mehrfach lohnen.

Aber auch der rechtliche Bereich sollte stets im Auge behalten werden, da es sich bei Kryptowährungen um eine relativ neue Anlageklasse handelt. Somit kann sich im Laufe der Zeit das regulatorische Umfeld ändern, was wiederum Chancen und Risiken mit sich bringt.

Fazit

Kryptowährungen sind kein Glücksspiel, sondern erfordern akribische Planung und Strategie. Werden Sie der nächste Krypto-Millionär, indem Sie diese fünf entscheidenden Schritte befolgen. Aber Vorsicht, der Markt ist volatil und bieten neben lebensverändernden Chancen ebenso Risiken. Sind Sie bereit, das Risiko einzugehen, um der nächste Krypto-Millionär zu werden?

Jetzt umfangreichen Krypto-Shop entdecken!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de und P2E-News.com.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *