Bitcoin Münze

Bitcoin bietet laut fairem Wert von Top-Analysten 2x, BTCBSC hingegen 30x und mehr

Bei der Bewertung des fairen Wertes von Bitcoin können unterschiedliche Methoden angewandt werden. Eine der besten stellen jedoch die Schürfkosten dar. Was diese momentan über das Potenzial von Bitcoin aussagen und wo sich der Boden befindet sowie welche Alternative immer mehr Investoren aufgrund der beeindruckenden Renditen und des Kurssteigerungspotenzial ins Visier nehmen, erfahren Sie nun im folgenden Beitrag.

Methoden zur Bewertung von Bitcoin

Es gibt viele verschiedene Methoden zur Bewertung des fairen Wertes des Bitcoins. Eines der gebräuchlichsten Verfahren ist die Vergleichsmethode, bei welcher der Bitcoin mit ähnlichen Kryptowährungen verglichen wird. Ebenso gibt es auch das Metcalfesches Gesetz, welches davon ausgeht, dass der Wert des Netzwerks proportional zur Quadratwurzel der Anzahl seiner Nutzer ist. Zudem gibt es noch unter anderem die technische Analyse, welche Chartmuster, Handelsbewegungen, Indikatoren und Volumen für die Analyse verwendet.

Die Bewertung von Anlagegütern ist ein komplexes Unterfangen, das verschiedene Ansätze erfordert. Von Aktien und Anleihen bis hin zu Edelmetallen gibt es unterschiedliche Maßstäbe, um den wahren Wert eines Assets zu ermitteln. Bei schürfbaren Edelmetallen wie Silber ist einer der gebräuchlichen Ansätze der Schürfpreis – die Kosten, die zur Herstellung des Silbers aufgewendet werden müssen. Ebenso lässt sich dieser Ansatz auch in der Welt der Kryptowährungen verwenden. Es scheint dabei eine der besten Methoden zu sein, um den wahren Wert von Bitcoin ermitteln.

Bitcoins bietet laut Schuerfkosten und fairem Wert 2x bei 47.200 $, BTCBSC hingegen Chance auf 6x

Denn ohne die Miner könnte die Kryptowährung nicht abgesichert werden und das Netzwerk in sich zusammenbrechen. Dabei müssen sie die Opportunitätskosten berücksichtigen, welche für das Schürfen eines Coins aufgebracht werden müssen. Sollte es sich für die Miner nicht mehr lohnen, so würden sie möglicherweise ihre Hardware verkaufen oder bei anderen Coins, mit welchen sich das Mining über Grafikkarten noch lohnt, stattdessen andere Kryptowährungen schürfen oder KIs berechnen. Zudem könnten sie auch Kostensenkungsmaßnahmen durchführen.

Die Schürfkosten-Methode zieht besonders bei Bitcoin Aufmerksamkeit auf sich und erweist sich als eine der solidesten Methoden zur Wertbestimmung. Denn diese Theorie wurde zunehmend validiert, da sie eine starke Korrelation mit dem aktuellen Bitcoin-Preis zeigt. Doch wie jede Theorie hat auch diese ihre Grenzen. Sie berücksichtigt nicht die Marktnachfrage, das Angebot oder strategische Schritte von Minern, insbesondere im Hinblick auf das nächste Halving im April 2024.

Jetzt alternativ in stark gefragten BTCBSC investieren!

Wie hoch sind die Schürfkosten und der wahre Wert von Bitcoin

Bitcoin fairer Wert Schuerfkosten

Charles Edwards, Gründer von Capriole Investments, wirft ein interessantes Licht auf das Thema. Laut Edwards liegt der faire Wert von Bitcoin trotz der aktuellen Marktschwankungen bei 47.200 US-Dollar. Die Analyse basiert auf den Produktionskosten und dem Energieaufwand, der zur Schaffung neuer Bitcoin-Einheiten notwendig ist. Dabei unterstreicht Edwards, dass die Produktionskosten für Bitcoin eine Art Preisuntergrenze darstellen – in diesem Fall etwa 23.000 US-Dollar.

Nach Edwards Theorie präsentiert der aktuelle Bitcoin-Preis, der sich in einer Spanne zwischen 25.500 und 26.500 US-Dollar bewegt, eine langfristige Kaufgelegenheit mit geringem Risiko und einer Fallhöhe von fast 16 % dar. Ein Anstieg auf 47.200 $US-Dollar entspricht hingegen 83,60 %, womit das Chance-Risiko-Verhältnis bei 1:5 liegt. Allerdings basiert diese Annahme auf der Theorie, dass der Preisanstieg bei Erreichen des „fairen Wertes” stoppen würde – was bisher nie der Fall war.

Jetzt stattdessen in neuen BTCBSC investieren!

Warum der neue Bitcoin auf BSC eine Chance von 30x und mehr bietet

Wer hingegen nach höheren Renditen in einer kürzeren Zeit auf der Suche ist, der könnte mit dem neuen Bitcoin auf BSC die bessere Chance erhalten. Denn das stark gefragte Projekt baut auf dem Erfolg der Version-2.0-Token auf, welche in der letzten Zeit besonders schnell für beeindruckende Performances gesorgt haben.

Viele von ihnen haben innerhalb nur eines Tages einen Kursanstieg von über 100 % verzeichnet, wie XRP20. Ebenfalls beeindruckend war die Kursexplosion von BTC2.0, welcher nach sechs Tagen bereits um 30.038 % ansteigen konnte. Das größte Plus hat jedoch der Harry Potter Obama Sonic 10 Inu verzeichnet, welcher auch als HPOS10I bekannt ist und das Tickersymbol $BITCOIN verwendet. So konnte der Token innerhalb von nur 3 Monaten um erstaunliche 1.566.178 % steigen.

Mit dem letzten Bitcoin-Klon HPSO10I hätten sich Anleger also bei einem Investment in Höhe von 100 € über einen Gewinn von 1.566.278 € freuen können. Aber auch mit einem Kauf der BTC2.0 Token im Wert von 100 € könnten Investoren aus dem Vorverkauf bis zu 30.138 € erzielt haben. Besonders profitieren haben dabei die Anleger aus den Presales, da diese sich die niedrigen Tokenpreise aus dem Vorverkaufsangebot sichern konnten. Es gibt aber noch viele weitere Beispiele mit ähnlichen Entwicklungen.

Der neue BTCBSC macht sich das Erfolgsrezept dieser beeindruckenden Projekte zunutze und will darüber hinaus die Investoren durch eine Reihe von Vorteilen einen größeren Mehrwert bieten. Auf diese Weise soll das Projekt auch leichter langfristige Investoren binden können, welche wiederum den Preis stabilisieren und Kursausbrüche begünstigen.

Jetzt frühzeitig in neuen BTCBSC investieren!

Was macht den BTCBSC so besonders?

Bitcoin BSC BTCBSC

Der neue BTCBSC wurde in seinem Design von Bitcoin und den Version-2.0-Token inspiriert. Deshalb wird auch die Emission der Token denen von BTC nachempfunden. Allerdings startet die Kryptowährungen im Jahr 2011, als Bitcoin noch für einen Preis in Höhe von 0,99 $ erworben werden konnte. Somit sollen all diejenigen, welche die Chance verpasst haben, günstig in Bitcoin einzusteigen, mit dem neuen Token BTCBSC noch einmal eine Art zweite Chance bekommen.

Ein weiterer Vorteil im Vergleich zum Original liegt darin, dass es sich bei Bitcoin auf BSC um eine umweltfreundlichere Kryptowährung handelt. Denn das Schürfen von BTC erfordert aufgrund seines energieintensiven PoW-Konsensmechanismus (Proof-of-Work) sehr viel Energie. Deswegen hat sich BTCBSC für das energieeffiziente PoS (Proo-of-Stake) entschieden, um somit die drohenden Konsequenzen des Klimawandelns aufzuhalten und die Umwelt zu schützen.

Zudem müssen die Anleger bei Bitcoin auf BSC keinerlei Investitionen in Miner tätigen. Stattdessen erhalten die Tokeninhaber durch das neuartige Stake-to-Earn-Verfahren die Belohnungen mit der Fertigstellung jeden neuen Blocks. Die Staker erzielen momentan beeindruckende Renditen von 1.571 % pro Jahr, jedoch hängen diese vom Anteil der eingezahlten Token im Verhältnis zum Staking-Pool und der Anlagedauer ab.

Nachvollzogen werden können die aktuellen Belohnungen über das Dashboard auf der offiziellen Website. Emittiert werden sie über einen Zeitraum von insgesamt 120 Jahren. Somit sollen Investoren vor allem langfristig gebunden werden, was sich stabilisierend bis treibend auf den Kurs auswirken soll.

Jetzt BTCBSC kaufen und staken!

Weitere Vorteile von dem Bitcoin-Klon BTCBSC im Vergleich zu BTC

Im Vergleich zu BTC verwendet BTCBSC die Binance Smart Chain, welche wesentlich niedrigere Transaktionsgebühren ermöglicht. Somit müssen nicht wie bei Bitcoin 10 US-Dollar bezahlt werden, stattdessen betragen die Gas-Gebühren lediglich rund 0,10 US-Dollar.

Überdies ist auch die Transaktionsgeschwindigkeit wesentlich höher. Denn eine Überweisung benötigt in der Regel lediglich 5 Sekunden, während es bei Bitcoin eher 10 Minuten sind.

Ein weiterer großer Vorteil ist das Entwicklungspotenzial, welches sich durch die Blockchain ergibt. Denn diese ermöglicht auch Smart Contracts und DApps, wodurch sich ein potenziell größerer Nutzen bietet.

Zudem kommt BTCBSC nach dem Presale auf eine Marktkapitalisierung von nur 6.063.750 $, was somit viel Raum für Kursexplosionen bietet. Sollte der Token nur auf eine Bewertung von 100 Mio. US-Dollar kommen, so könnten sich Anleger über mehr als 16-fache Gewinne freuen. Aber selbst der lächerliche HPOS10I hat 187,68 Mio. $ erreicht, was 30x entsprechen würde. Sollte BTCBSC die Marktkapitalisierung von dem inhaltslosen Pepe Coin mit 1,65 Mrd. $ erreichen, so könnten Anleger sogar 272x erzielen.

Besonders beeindruckend ist, dass bereits in weniger als 3 Tagen Coins im Wert von mehr als 314.000 US-Dollar verkauft wurden. Aufgrund des hohen Verkaufstempo und den attraktiven Staking-Renditen wird der Vorverkauf in spätestens rund einem Monat abgeschlossen sein. Angesichts der zunehmenden Aufmerksamkeit und der steigenden Nachfrage könnte dies jedoch auch schon wesentlich früher geschehen.

Jetzt rechtzeitig Vorverkaufsangebot sichern!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de und P2E-News.com.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *