Solana Kurs Prognose

Solana-Kurs Prognose bei über 300 €? 📋 Das sind die Hintergründe!

Am 07. November 2021 lag der Solana Kurs bei 224,02 €. Aber nur ein Jahr später drohte Solana wegen der Auswirkungen durch die FTX-Pleite ein heftiger Wertverlust. Schließlich fiel der SOL-Preis nach ersten Gerüchten um fehlende Liquidität der Krypto-Börse von Sam Bankman-Fried auf nur noch 32,66 €. Seit dem Erstellen des ersten Blocks von Solana am 16. März 2020 hat das Protokoll viel erlebt, genau wie seine Anleger. Der Wertzuwachs über die gesamte Zeit liegt zwar bei über 2.489 %, doch der Coin musste viel Kritik einstecken.

Warum Solana explodieren könnte

Solana behauptet von sich, die bisher einzige Blockchain zu sein, die das sogenannten Blockchain-Dilemma gelöst hat. Dabei bietet ein Netzwerk Skalierbarkeit, schnelle Transaktionen und günstige Gebühren, und zwar, ohne dass eine dieser drei Punkte qualitativ leiden muss. Doch die technischen Schwierigkeiten der Blockchain überlagerten in der Vergangenheit häufig diese großartige technologische Leistung der Entwickler.

Zuletzt kam es Ende Februar zu einem Ausfall, doch seit der Einführung des Firedancer Validator Client wurde inzwischen die Ausfallsicherheit des Netzwerks erhöht. Die stundenlangen Ausfälle sind damit hoffentlich zukünftig vom Tisch. Auch die Leistung der Layer-1-Blockchain Solana wurde mit dem neuen Validation-Client verbessert, was die eigentlich guten Werte des Netzwerks unterstreicht.

Denn neben den jetzt integrierten Verbesserungen, die hoffentlich weitere Ausfälle vermeiden, ist es die starke und aktive Community, die den SOL-Kurs in der Zukunft stützen wird. Sie sorgt mit weiteren Entwicklungen und neuen Updates dafür, dass der Proof-of-History der Blockchain auch bei erhöhter Netzwerkabstimmung stabil läuft. Das gewährleistet den störungsfreien Betrieb.

Doch die Community ist auch selbst ein Treiber im Ökosystem, denn nur wenige Blockchain-Netzwerke verfügen über so eine aktive Gemeinschaft aus Entwicklern wie Solana. Anleger wissen zu schätzen, dass sich die Open-Source-Community so intensiv bemüht, die Faktoren Skalierbarkeit, Sicherheit und Dezentralisierung stärker in den Mittelpunkt der technologischen Fortschritte zu setzen.

Hauptunterschied zu Ethereum ist die Tatsache, dass im Ethereum-Netzwerk die Blockchain selbst für die Verarbeitung von Transaktionen und Rechenoperation zuständig ist, während im Solana-Netzwerk die Transaktionen zunächst unabhängig von der Blockchain ausgeführt werden. Die Bestätigung erfolgt gebündelt, was weniger Overhead als bei Ethereum verursacht, wenn die Blockchain überlastet ist und es zu Staus in den Transaktionsbestätigungen kommt. Quelle: Cryptonews

Die Bedeutung von Solana Staking

Solana lässt sich staken, was eine große Zahl von Anlegern auch tut. Wie die Zahlen von Messari verdeutlichen, wurden im zweiten Quartal 2022 rund 71 % der Token durchschnittlich gesperrt, was einen Zuwachs von 0,5 % im Vergleich zum Vorquartal bedeutet.

Zwar musste Solana einen deutlichen Rückgang der Validatoren im Netzwerk hinnehmen, konnte aber bei der Zahl der Delegatoren deutlich zulegen, insgesamt stieg ihre Zahl gegenüber dem ersten Quartal 2023 um 4,6 %.

Gegenüber dem zweiten Quartal 2022 liegt die Zahl der Validatoren 21,4 % höher, was darauf deutet, dass die Vertrauenskrise rund um die FTX-Pleite überwunden scheint. Alameda Research hatte viel Geld in Solana investiert und Solana sich an den Geschäften von FTX und Bankman-Fried beteiligt. Beides flog den Entwicklern mit der Pleite der Krypto-Börse um die Ohren.

Das Solana-Ökosystem unterstützt auch diverse Liquid-Stake-Derivate wie die von Lido oder Marinade Finance. Der Total Value Locked Wert, also das gesamte gesperrte Vermögen auf der Solana Blockchain lag laut Messari im Jahr 2023 bei knapp 20 Millionen USD.

Vorteile von Solana gegenüber Ethereum

Solana gilt als stärkster Konkurrent zu Ethereum, einer ebenfalls für dezentrale Anwendungen einsetzbare Blockchain. Auf beiden Plattformen können Entwickler eigene dezentrale Applikationen, die dApps, entwickeln und steuern. Allerdings konnte Solana in der jüngsten Vergangenheit im Bereich von GameFi deutlich aufholen. Dafür hat auch die Einführung von DePIN, einem dezentralisierten, physischen Infrastruktur Netzwerk, gesorgt.

DePIN steht für Blockchain-Netzwerke, die Token für die Incentivierung ihrer User verwenden. Anwendungsmöglichkeiten finden sich nicht nur im klassischen P2E-Gaming, sondern auch beim Aufladen von elektrischen Fahrzeugen oder in sozialen Netzwerken wie Steem.  

Messari hat Entwickler befragt, auf welcher Blockchain sie ihre Anwendungen aufsetzen und Solana führt vor Ethereum dieses Ranking mit einem Wert von knapp 65 % an. Ethereum kommt hingegen nur auf einen Wert von knapp 30 %. Programmierbare Blockchains wie die Ethereum und Solana nehmen im Kryptomarkt einen hohen Stellenwert ein. Doch Solana hat mit seinem innovativen Proof-of-History leichte Vorteile gegenüber dem Proof-of-Stake von Ethereum.

Das Proof-of-History-Konzept entstand im Rahmen des Solana-Projekts. Dabei handelt sich nicht um einen eigenständigen Konsensmechanismus, sondern vielmehr um ein Mittel, um die Effizienz anderer Verfahren zu optimieren. Proof of History verwendet einen Server mit verifizierbarer Verzögerungsfunktion (verifiable delay functions, VDFs), der die Reihenfolge der Transaktionen im Netzwerk sicherstellt. Da sie sich nicht um das Timing kümmern müssen, sind die Validierungsknoten in der Lage, Transaktionen effizienter zu verarbeiten. Quelle: Computerwoche.

Der von Solana entwickelte PoH kann Transaktionen deutlich schneller abwickeln, bei Solana sind es bis zu 50.000 pro Sekunde. Außerdem ist der Konsens weniger zentralisiert, da viel weniger Nodes also Validatoren als beim Proof-of-Stake benötigt werden.

Die Solana Kurs Prognose bis 2040

Bis 2040 soll der SOL-Preis auf über 375 € steigen, so zumindest unsere Solana Kurs Prognose, die wir mit den KI-Prognosemodellen von yPredict erstellt haben. Die intelligente Software ist in der Lage große Mengen historischer Daten zu analysieren und Muster in ihnen zu erkennen. Als Grund für die Wertsteigerung gilt aus Sicht unserer Experten vor allem der jetzt stabile Betrieb, der auch der steigenden Anzahl Validatoren im Netzwerk zu verdanken ist. Daneben gehen die KI-Vorhersagen von einem wachsenden NFT-Markt aus, dass sich die Tokenisierung auf weitere Anwendungsfälle ausbreitet.

Solana bietet Hackathons und sogenannten Grizzlythons an, bei denen gezielt nach innovativen Start-ups gesucht wird, die dann finanziell unterstützt werden. Das bringt ständig neue Ideen ins Ökosystem und bindet langfristig Fachkräfte an das Unternehmen. Solana agiert hier vorbildlich und wird sich auch in Zukunft nicht um Nachwuchs Sorgen machen müssen.

Fazit: Solana hat zugegebenermaßen mit mehreren Ausfällen viel Vertrauen der Anleger verspielt. Doch im Augenblick zählt nur die technologische Weiterentwicklung der Blockchain, damit dort eine Reife erreicht wird, die für verlässliche Stabilität unter steigender Nutzeranzahl sorgt. Der Bedarf für programmierbare Blockchains ist groß, dass zeigen die hohen Gas-Gebühren von Ethereum. Solana hat aus Sicht der Analysten das Potenzial für eine großartige Zukunft mit einem entsprechend starkem SOL-Coin.

———————————————–Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten. —————————————–

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie in Kryptowährungen. Sie versteht die Herausforderungen und Chancen für Kryptotrader. Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger https://blockchain-technologie.digital/ https://www.facebook.com/groups/cryptonewsde/

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *