Wall Street Memes

Krypto News: Gerüchte über Binance-Listing für Wall Street Memes – nächster 100x Pepe Coin?

Es verbleiben nur noch vier Tage, bis Wall Street Memes als einer der größten Krypto-Presales des Jahres 2023 an den Börsen eingeführt wird. Nun könnte Binance eine der Top-Krypto-Börsen sein, die vom Team angepeilt wurden. Der WSM Coin befindet sich im Zentrum des Plan, die Meme-Bewegung zu monetarisieren und diese Energie auch in den Kryptomarkt zu bringen. 

Mit einer Gemeinschaft von einer Million engagierter Personen im Rücken, scheint die Gelegenheit für eine Investition spannend. Nach der Website von Wall Street Memes werden in vier Tagen die ersten Notierungen an Tier-1-Börsen stattfinden. Mindestens zwei von ihnen dürften zur Top 10 der größten CEX gehören. 

Zum Wall Street Memes Presale

Bullisch! Gerüchte über Binance-Listing für WSM 

Mittlerweile mehreren sich die Gerüchte, dass die größte Krypto-Börse Binance WSM möglicherweise listen wird. Da die Krypto-Volumina Mehrjahrestiefs erreichen, konkurrieren zentralisierte Börsen heftig um Marktanteile. Zwischenzeitlich konnte Binance mit einem Marktanteil von 65 % die Gunst der Stunde nutzen, um im Krypto-Winter die eigene Position auszubauen. Doch regulatorische Probleme belasteten das Geschäft. Obwohl Binance wohl nicht vor dem Ende steht, gibt es immer wieder FUD rund um die bekannte CEX. Mit dem Handelsvolumen neuer Coins möchte Binance weiter Geld verdienen, der Meme-Coin WSM passt dank großer Community perfekt in das Schema.

Kleinanleger handeln immer mehr über dezentrale Börsen wie Uniswap. Dennoch sind CEX einfacher und billiger, sodass Binance weiter die Nummer 1 bleibt. 

WSM könnte wie Pepe um 10x nach Binance-Listing explodieren 

Binance hat weiterhin einen bedeutenden Einfluss bei Altcoins. Werfen wir einen Blick auf die Notierung von PEPE. Denn Pepe explodierte vor fünf Monaten in der Krypto-Szene und wurde am 5. Mai auf Binance gelistet. In der Woche vor der Börsennotierung stieg der Preis um fast 1000 %, so zeigt die folgende Grafik. 

WSM

Auch wenn Binance letztendlich nicht die erste der Tier-1-Börsen wäre, bei der WSM notiert, dürfte der Coin sicherlich eine spannende Wahl für die CEX sein. Noch vier Tage verbleiben bis zur Bekanntgabe der ersten Notierungen (26. September). In dieser Zeit läuft der Presale noch rund 48 Stunden, sodass Anleger noch zum fixen Preis von 0,0337 $ WSM akkumulieren können. 

Wenn der WSM Preis beim Start um das 10-fache steigt, würde eine Investition von 10.000 $ schon 100.000 $ wert sein. Berücksichtigt man den Binance-Effekt wie bei PEPE, könnte die Kursentwicklung noch deutlich bullischer ausfallen. 

Das Team von Wall Street Memes wirbt auf der Website mit einer Vielzahl von Top-Börsen – „multiple tier 1 exchanges“. Unabhängig davon, welche Börsen in der ersten Woche dabei sind, scheint ein positiver Newsflow in den nächsten Wochen garantiert. 

Was ist Wall Street Memes? 

Wall Street Memes folgte auf den Meme-Aktien-Wahn auf dem Höhepunkt der Covid-Pandemie. Zur Erinnerung: Im Jahr 2021 entstand eine Bewegung, bei der Kleinanleger es mit der Wall Street aufnahmen, als sie auf stark geshortete Aktien wie GameStop, AMC und Robinhood setzten und mindestens einen Hedge-Fonds in den Konkurs trieben.

Der König der Stonks will nun jedoch auch der König der Kryptowährungen werden, indem er ein auf Community-Belohnungen basierendes System aufbaut, das bereits eine eigene Stake-2-Earn-Funktion aufweist. Weitere Produkte dürften zeitnah folgen, sind allerdings noch streng geheim. 

37,2 % Staking-Ratio steht für das Vertrauen von Wall Street Memes 

Das Wall Street Memes Staking ist schon jetzt ein großer Erfolg in der Community. Bislang wurden 372 Millionen WSM Token gestakt und erwirtschaften aktuell eine APY von 54 %, so das Echtzeit-Staking-Dashboard. Dies bedeutet, dass schon über 37 % der Token, die dem Vorverkauf zugeteilt wurden, nun im Staking Pool Smart Contract aufgenommen wurden. 

Der maximale Supply liegt bei 2 Milliarden Token, von denen 50 % im Vorverkauf angeboten werden. Dieser endet in rund 48 Stunden. Was die Tokenomics betrifft, so werden 20 % zu gleichen Teilen für dezentrale und zentrale Börsenliquidität aufgewendet, 50 % für Marketing und 30 % für Community-Belohnungen. 

Dieser gigantische Anteil an Token, die dem Markting gewidmet sind, bestätigen die Ambitionen von Wall Street Memes (WSM): 

20 % des Total Supplies sind für Staking-Belohnungen reserviert. Dabei handelt es sich um einen Teil der 30 %, die in der Tokenomics für Community-Rewards gedacht sind. Damit generiert das Staking einen passiven Einkommensstrom, der das langfristigen Hodln beliebter macht. Dies dürfte auch den Verkaufsdruck beim ICO reduzieren. 

WSM 2

Erfolgreiches Marketing für Wall Street Memes 

Krypto-Anleger sollten Wall Street Memes dennoch nicht als einen neuen, nutzlosen Meme-Coin abtun. Denn das Projekt hat noch weitere Produktveröffentlichungen in der Pipeline. Mit dem intensiven Marketing konnte Wall Street Memes schon über 25 Millionen $ für das Projekt einsammeln. 

Im Mai dieses Jahres lancierte das Team erfolgreich die Wall Street Bulls Ordinals NFT Kollektion. Bereits 2021 verdienten die Gründer der Community über 2,5 Millionen $, als sie die erfolgreiche Wall Street Bulls NFT-Kollektion mit 10.000 Stück prägten, die innerhalb von 32 Minuten ausverkauft war.

Zweifelsfrei weiß das Team von Wall Street Memes, wie erfolgreiches Marketing funktioniert. 

Hat sogar Elon Musk in Wall Street Memes investiert? 

Wenn Elon Musk mit dem Twitter-Feed interagiert, ist ein Projekt in der Welt der Meme-Coins angekommen. Dies passierte in der Vergangenheit bereits mehrfach. 

Hier gibt es einige Screenshots und Posts von Elon Musk:  

Wenn es um die Beeinflussung von Meme-Coins geht, ist Elon Musk das Mittel der Wahl. 

Mit ein wenig Hilfe von Musk kann es ein Meme-Coin sehr weit bringen, wie Dogecoin-Besitzer wohl zufrieden bestätigen werden. 

Whale-Käufer oder nicht, die Chancen, dass Elon Musk weiter mit $WSM auf sozialer Ebene interagiert, sind hoch.

Mit einer Community von mehr als einer Million Followern ist Wall Street Memes heute eine der einflussreichsten Communities für Kleinanleger im Internet. 

Das Instagram-Konto Wall Street Bets hat 534.000 Follower und weitere 260.000 auf Twitter (mittlerweile X)

Nicht unter den Tisch fallen sollten die 100.000 Follower auf den beiden anderen Instagram-Kanälen wallstgonewild und wallstbullsnft.

Die Zugkraft von Wall Street Memes ist immens. Wall Street Memes ist in den nächsten Wochen ein Anwärter auf einen Platz unter den Top-100-Kryptowährungen.

Zu Wall Street Memes

Krypto-Experten stellen bullische Prognosen für WSM auf

WSM 4

Mit über 100.000 Abonnenten hat der Youtuber Zach Humphries großen Einfluss. Dieser sieht in WSM einen Top-Meme-Coin. 

Der Youtuber Joe Parys mit 380.000 Abonnenten sieht sogar 100x Potenzial für Wall Street Memes (WSM). 

Ein weiterer bekannter Analyst, Michael Wrubel mit 310.000 Abonnenten, gab jüngst eine dringende Warnung aus, nicht den Wall Street Memes Presale zu verpassen. 

Derweil geht der Krypto-Presale-Analyst Jacob Crypto Bury davon aus, dass Wall Street Memes nach dem Start um 10x steigen könnte. 

Während FOMO weiter steigt und der ICO immer näher rückt, ist immer noch ausreichend Zeit, $WSM zu kaufen, bevor der Preis beim Start möglicherweise direkt in die Höhe schießt.

Anleger können $WSM auf der Ethereum-Blockchain und der BNB Smart Chain mit ETH, BNB oder USDT (ERC-20 oder BEP-20) kaufen. Wer jetzt schon am Staking teilnehmen möchte, muss mit ETH den Token-Swap durchführen. 

Wall Street Memes kaufen

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *