Krypto News

Krypto News Vorschau: Das erwartet Krypto-Anleger diese Woche

Der digitale Währungsmarkt startet etwas leichter in die neue Woche. In der Marktbreite gibt es dennoch wenig Veränderung. Aktuell sieht alles so aus, als würde die Seitwärtsbewegung weiter gehen. Dennoch geht es bekanntermaßen schnell, wenn Dynamik zurück in den Kryptomarkt kommt. Nun könnten natürlich auch in der laufenden Woche einige Kurstreiber diese Dynamik anfachen. Schauen wir uns in der Krypto News Vorschau einmal an, was für Krypto-Anleger wichtig wird und ob der Bitcoin endlich wieder über 30.000 $ springt. 

Geopolitische Lage spitzt sich zu: Israel-Krieg & Hedge Bitcoin 

Die geopolitische Lage ist im Jahr 2023 verzwickt. Zugleich entsteht mit dem Israel-Krieg der nächste Krisenherd. Während in erster Linie die Gedanken natürlich bei den Betroffenen verweilen sollten, kommen wir nicht umher, einen Blick auf mögliche Implikationen zu werfen. 

Zunächst zeigte sich am Wochenende wenig Panik an den Finanzmärkten. Kryptowährungen tendieren unverändert, die Aktien-Futures wurden mit leichten Verlusten gehandelt. Dennoch könnte sich dies ändern, wenn der Israel-Krieg weitere Parteien involviert. Ein potenzieller Stellvertreter-Krieg würde die Märkte massiv belasten und dem Bitcoin möglicherweise mehr Zulauf verschaffen. Denn BTC könnte sich in unsicheren Zeiten erneut als Krisenhedge darstellen. Dieses Narrativ erlebten wir zuletzt in der US-amerikanischen Bankenkrise. 

Weiterhin dürfte durch die nächste globale Krise eine weitere Zinserhöhung durch die Federal Reserve etwas unwahrscheinlicher werden. 

Inflation & Federal Reserve – wichtige Termine in dieser Woche 

In dieser Woche steht in den USA die Bekanntgabe der sehnsüchtig erwarteten Daten für den CPI des Septembers an, die von Krypto-Händlern intensiv überwacht werden dürfte. Die frischen Daten könnten entscheidend für die anstehende Zinsentscheidung der Fed am 01. November sein. Ein Anstieg der Inflationszahlen könnte die Position der Fed stützen, dass ein weiterer Zinsschritt erforderlich ist.  

Die allgemeine Prognose neigt dazu, dass die Fed die Zinsen in ihrer Sitzung am 1. November konstant halten wird, obgleich einige Marktteilnehmer auf einen weiteren Zinsanstieg spekulieren. Aktuell wird eine Zinspause mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 % vom Markt antizipiert. 

Federal Reserve

Zudem wird das Protokoll des FOMC in dieser Woche veröffentlicht – am Mittwoch gibt die US-Zentralbank das Protokoll ihrer Sitzung im September heraus. Marktteilnehmer suchen darin nach Anzeichen, ob die Banker zu einer zusätzlichen Zinserhöhung in diesem Jahr neigen. Hawkische Tendenzen könnten auch Kryptowährungen erneut belasten. 

Setzt BlackRock jetzt auch auf Ethereum? 

Eine Entscheidung über die Bitcoin-Spot-ETFs gilt auch in der kommenden Woche als unwahrscheinlich. Die SEC lässt sich hier weiter Zeit und könnte die Entscheidung durchaus bis in das Q1 2024 verzögern. Dennoch deuten Gerüchte aktuell daraufhin, dass BlackRock einen Antrag auf einen Ethereum-Spot-ETF vorbereitet. Dies könnte auch wieder mehr Momentum zur zweitwertvollsten Kryptowährung der Welt zurückbringen, die zuletzt im Handelspaar gegen den Bitcoin zunehmend unter Druck geriert. 

Krypto-Presales BTCMTX & TGC vor Meilenstein

Auch aktuell stark nachgefragte Krypto-Presales dürften in den nächsten Tagen wieder im Fokus spekulativer Anleger stehen, die das nächste „Big thing“ finden wollen. Bei BTCMTX und TGC könnte schon nach kurzer Zeit der Meilenstein von eine Million $ vollendet werden – ein Statement in puncto Nachfrage aus der Community, das den Krypto-Presales wiederum mehr Aufmerksamkeit verschaffen dürfte. 

Bitcoin Minetrix (BTCMTX)

Bitcoin Minetrix hat mittlerweile schon über 800.000 $ eingesammelt. Die Nachfrage steigt munter weiter und auch zahlreiche Krypto-Influencer haben sich bereits mit BTCMTX beschäftigt. Der Tenor ist zuversichtlich. Die meisten Anhänger trauen dem Krypto-Presale, der die Dezentralisierung des Bitcoin-Minings erneut vorantreiben möchte, Potenzial zu. Denn das Team hat die zunehmende Zentralisierung als Problem erkannt und möchte mittelfristig ein dezentralisiertes Cloud-Mining etablieren. Dieses soll Privatanlegern erneut den Zugang zum Mining gewähren, mit allen damit verbundenen Chancen. Das ambitionierte Ziel der Massenadoption weckt Fantasie. Damit dürfte Bitcoin Minetrix auch diese Woche im Fokus spekulativer Investoren stehen. 

Zum Bitcoin Minetrix Presale

TG.Casino (TGC)

Ebenfalls ein heißer Kandidat auf das Erreichen eines Raising Capitals von einer Million $ in der laufenden Woche ist TG.Casino (TGC). Denn der Presale hat mittlerweile schon rund 670.000 $ eingesammelt. Auch hier gibt es Fantasie auf eine erfolgreiche Entwicklung, die sich primär aus dem starken Konzept preist. Denn TG.Casino möchte ein dezentrales, transparentes Krypto-Casino aufbauen, das den Zugang via Telegram gewährt. Damit könnten schnell über 700 Millionen aktive Telegram-Nutzer erschlossen werden. Zugleich hat das Team ein Token-Buyback-Programm in der Tokenomics verankert, das einerseits attraktive Staking-Rewards (aktuell 742,37 % jährlich) bietet und andererseits deflationär das zirkulierende Angebot verknappt. 

Zum TG.Casino Presale

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *