Krypto News

Krypto News: Konkretes Datum für Bitcoin-ETF – das müssen Anleger jetzt wissen

Die Krypto-News-Welt ist derzeit erfüllt von Diskussionen und Berichten über den lang erwarteten Bitcoin-ETF. Dieser ist zweifelsfrei ein Thema, das bei Krypto-Interessierten Ende 2023 auf großes Interesse stößt. Ein Bitcoin-Spot-ETF würde es ermöglichen, in Bitcoin zu investieren, ohne direkt die Kryptowährung kaufen zu müssen, und könnte so einen schnelleren Eintritt institutioneller Investoren in den digitalen Währungsmarkt ermöglichen. Allerdings hat die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC bislang die Anträge für einen Bitcoin-ETF immer wieder verzögert.

Diese Verzögerungen bei ETF-Anträgen bedeuten, dass die SEC zusätzliche Zeit benötigt, um die Anträge zu prüfen und sicherzustellen, dass sie den regulatorischen Anforderungen entsprechen. Dies umfasst die Bewertung von Risiken, Marktstabilität und Anlegerschutz. Solche Verzögerungen können frustrierend für Anleger sein, die auf die Einführung des ETFs warten, da sie die breitere Akzeptanz von Bitcoin als Anlageklasse hinauszögern. Dennoch bleibt die Hoffnung, dass ein genehmigter Bitcoin-ETF die Tür für neue Investoren öffnen und die Kryptowährung weiter in den Mainstream bringen könnte. Nun haben die Analysten von Bloomberg ein genaues Datum genannt, an welchem sie die Entscheidung erwarten. 

Bitcoin-ETF Entscheidung naht: Analysten gehen von 08.-10. Januar aus

Die zuständigen Analysten von Bloomberg haben sich erneut mit dem Bitcoin-ETF entscheidet und ihre Einschätzung einer neunzigprozentigen Wahrscheinlichkeit für eine Genehmigung bestätigt. 

Doch etwas dezidierter ging es dieses Mal auch um die zeitliche Komponente. Das offizielle Fenster für die Genehmigung gehe vom 05.-10. Januar. Damit dürfte eine potenzielle Genehmigung zwischen Montag, dem 08. Januar und Mittwoch, dem 10. Januar stattfinden. Krypto-Fans warten sehnsüchtig auf den Termin: 

Treffen zwischen der SEC und den Antragsstellern für Bitcoin-Spot-ETFs könnten die Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung erhöhen. Solche Gespräche bieten die Möglichkeit, hinter den Kulissen Fortschritte zu erzielen und die Anträge so anzupassen, dass sie den regulatorischen Anforderungen entsprechen. Durch diesen direkten Austausch können Missverständnisse ausgeräumt und spezifische Bedenken der Regulatoren adressiert werden, was die Chancen erhöht, dass die Bitcoin-Spot-ETFs letztendlich grünes Licht von der SEC erhalten.

Zuletzt gab es weitere Treffen mit Grayscale und BlackRock. Der Bitcoin-Spot-ETF rückt immer näher: 

Bitcoin explodiert auf 18-Monats-Hoch: Wie geht’s jetzt weiter?

Während es somit aller Voraussicht nach im Dezember keine Entscheidung über den Spot-ETF geben wird, stellt sich die Frage nach der weiteren Kursentwicklung. Mit dem Ausbruch über 38.400 $ hat der Bitcoin ein weiteres Kaufsignal generiert. Nun könnte charttechnisch mit dem Sprung über die psychologisch wichtige Kursmarke von 40.000 $ eine neue Rallye bevorstehen, die den Bitcoin zunächst auf 45.000 $ treibt. So sieht der Krypto-Trader Michael van de Poppe kurzfristig keine große Korrektur – vor der Entscheidung über einen Bitcoin-Spot-ETF dürften die Marktteilnehmer vorzugsweise ihr Exposure gegenüber Bitcoin behalten wollen. 

In Kombination mit der vorteilhaften Saisonalität, den makroökonomischen Entwicklungen und einer steigenden Risikoaffinität im Markt könnte der Bitcoin Kurs durchaus in den nächsten Wochen noch etwas weiter klettern – ein Bitcoin Kurs zwischen 45.000 und 50.000 $ scheint vor der ETF-Entscheidung ein realistisches Kursziel.

Den Hype handeln? Der Bitcoin ETF Token macht’s möglich 

Wer jetzt schon den Hype handeln möchte, kann Bitcoin akkumulieren. Denn natürlich wird BTC der unmittelbare Profiteur eines Bitcoin-Spot-ETFs sein. Etwas spekulativer und als eine Art Bitcoin-Hebel könnte ein neuer Krypto-Presale fungieren. Der Bitcoin ETF Token bietet eine einzigartige Möglichkeit, direkt am Hype um einen Bitcoin-ETF teilzuhaben, ohne dass ein tatsächlicher ETF zugelassen sein muss. 

Der Bitcoin ETF Token ist eine innovative Lösung für Anleger, die am ETF-bezogenen Hype partizipieren möchten, ohne auf die tatsächliche Genehmigung und Einführung eines realen Bitcoin-ETFs warten zu müssen. Dabei versteht sich BTCETF als Hommage auf einen Bitcoin-ETF. Durch die enge Kopplung an reale Ereignisse wird ein erfolgreicher Bitcoin-Spot-ETF auch positive Implikationen auf BTCETF haben. Burning-Events, Staking-Renditen, sinkende Gebühren und Viralität sind Charakteristika, die einen Investmentcase in den Bitcoin ETF Token prägen. Zahlreiche Krypto-Experten haben sich bereits mit BTCETF beschäftigt und die Bekanntheit gesteigert. Nicht selten schreiben die Krypto-Influencer BTCETF 10x Potenzial oder mehr zu. 

Da der Vorverkauf in 10 Phasen abgewickelt wird und kontinuierlich Preissteigerungen folgen, könnte sich eine zeitnahe Analyse anbieten.  

Zum Bitcoin ETF Token Presale

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *