Warum die Verzögerungstaktik der SEC für Bitcoin-ETFs den Markt beunruhigt!

Warum die Verzögerungstaktik der SEC für Bitcoin-ETFs den Markt beunruhigt!

Zunächst dämpfte die Verzögerung bei den anstehenden Entscheidungen der SEC über die ersten Spot-Bitcoin-ETFs die Stimmung an den Märkten. Schon Anfang September hätte die US-Wertpapierbehörde die ersten Entscheidungen bekannt geben soll, machte dann aber von der Verschiebung der Fristen Gebrauch, die in den USA gesetzlich geregelt sind. Zunächst sah es nach einer einmaligen Verschiebung aus, doch Mitte November wurde klar, das Ganze hatte ein wiederkehrendes Muster.

Auch Cathie Wood, CEO von ARK Invest, kritisierte die Verzögerungstaktik der SEC hinsichtlich der sehnsüchtig erwarteten Bitcoin-ETFs. Anders als Wood, die hinter der Strategie die politischen Ambitionen des SEC-Vorsitzenden Gary Gensler vermutete, sieht der Großteil der Anleger dies anders. Hier wird eher vermutet, dass die US-Behörde die Anträge zusammenlegen will und so an einem Tag gleich mehrere Bitcoin-ETFs genehmigen könnte.

Das nächste entscheidende Datum für die SEC und den gesamten Kryptosektor ist der 10. Januar 2024. Denn an diesem Tag wird Cathie Wood und die ganze Welt erfahren, ob der von ihrem Unternehmen in Kooperation mit iShares entwickelte Bitcoin-ETF an die US-Börsen geht.

Was hat die SEC von der Verzögerungstaktik?

Über die endgültigen Gründe der SEC, die maximalen Fristen zur Verschiebung der Anträge auszureizen, können wir nur spekulieren. Ob wie von Woods vermutet, politische Ambitionen von Gensler dahinter stehen oder die SEC mehrere Anträge gleichzeitig freigeben will, bleibt noch hinter verschlossenen Türen. Nichts dringt derzeit von den Verantwortlichen der US-Wertpapierbehörde nach außen, was sowohl als gutes als auch schlechtes Zeichen gewertet werden kann.

Für die Märkte allerdings hätte es nicht besser laufen können, denn derzeit baut sich ein neuer Bullenmarkt auf. Das Kursfeuerwerk, das viele Befürworter schon seit Wochen herbei schwören, hat offenbar Fahrt aufgenommen. Heute zeigt sich Bitcoin über der wichtigen Marke von 40.000 EUR und steht aktuell bei 40.948,19 Euro. Seit dem 01.12.2023 geht die Kurve des Bitcoin-Preises deutlich hoch. Mit großen Sprüngen versorgt der BTC-Kurs die Anleger folglich seit wenigen Tagen.

Doch auch im Oktober und November gab es erste Anzeichen bei der Chartanalyse des Bitcoin-Preises. Am 09.11.23 dann der erste deutlich spürbare Ausschlag nach oben auf gleich über 34.000 Euro. Bis auf wenige Ausnahmen entwickelt sich der Preis für den Bitcoin seitdem nach oben. Die vielen Nachrichten und die weiterhin angespannte Marktlage rund um die anstehende Entscheidung der SEC tragen sicherlich dazu bei, dass die Kurse nach oben gehen.

Was haben Anleger von der Verzögerung durch die SEC?

Für interessierte Krypto-Trader bedeuten die aktuellen Nachrichten aus den USA zunächst nicht viel. Sollten dort die ersten vollständig mit Bitcoins besicherten Krypto-ETFs an die US-Börsen gehen, werden nur institutionelle Anleger Zugang dazu haben. Natürlich sind die Anleger, die in Bitcoin investiert sind, von den Kursgewinnen freudig überrascht und nehmen die Gewinne mit.

Wobei an dieser Stelle gesagt werden muss, dass die Zahl der Bitcoin-Wallets, die ihre Bestände mehr als 1 Jahr halten, ständig steigt. Das bedeutet, der Großteil der Bitcoin-Anleger hatte mit einer Wertsteigerung gerechnet und sich entschlossen, die BTC im Depot zu HODLen.

Wer nicht in Bitcoin investiert hat, mag jetzt denken, dass ihn die aktuellen Entwicklungen nicht betreffen. Das ist jedoch nur bedingt richtig, denn wenn die Entscheidung ansteht, egal wie sie ausfällt, wird sie für nachhaltige Veränderungen in die ein oder andere Richtung sorgen.

Anleger, die bereits erste Schritte in den Kryptomarkt unternommen haben, haben Glück, wenn sie in vielversprechende Kryptowährungen investiert sind, die einen direkten oder indirekten Bezug zu Bitcoin haben.  

Welche neuen Coins mit Bezug zu Bitcoin gibt es?

Am Kryptomarkt sind immer viele Coin Launches zu finden. Doch wer nach wirklich großartigen Chancen sucht, sollte sich an Bitcoin oder zumindest an seine Adaptionen halten. Derzeit sind zwei günstige Coins mit Potenzial zu finden.

  1. Bitcoin Minetrix, $BTCMTX, widmet sich dem Bitcoin Mining und macht die Beteiligung an den Block Rewards für Anfänger möglich. Die Teilnahme am Cloud-Mining funktioniert ohne Hard- bzw. Software, ganz einfach über den Kauf des nativen Utility-Tokens im Vorverkauf.
  2. Bitcoin ETF Token, $BTCETF, ist eng an die realen Entwicklungen rund um die Genehmigungen der Bitcoin-ETFs durch die SEC gebunden. Als Adaption richtet er den Fokus auf die finanziellen Gewinne der Anleger, die ebenfalls über einen Pre-Sale, besonders günstig an die Token kommen. Jeder erreichte Meilenstein verschafft dann lukrative Vorteile wie die Reduktion von Transaktionsgebühren.

Fazit: Wer in Deutschland lebt, muss nicht leer ausgehen, wenn die ersten Bitcoin-ETFs in den USA handelbar sind. Mit Bitcoin-bezogenen günstigen Coins wie $BTCETF und $BTCMTX stehen zwei gute Bitcoin-ETF Alternativen bereit, die auch für Anfänger ideal sind.

Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin sowie Content Creator tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie in Kryptowährungen. Sie versteht die Herausforderungen und Chancen für Krypto Trader.

Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger

Webseite: https://blockchain-technologie.digital/

Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/cryptonewsde/

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *