XRP Bull Run bestätigt

Krypto Ripple News: XRP Bull Run bestätigt!

Mehrere Webseiten bestätigen, dass für Ripple durchaus ein hoher Kursanstieg bevorstehen könnte. Es gibt zahlreiche Indikatoren, die darauf hindeuten, dass es zu einer willkommenen Entwicklung für den XRP Preis kommen könnte.

Auf den Charts zeigt sich ein deutlich bullisches Muster. In einem auf seiner X-Plattform (ehemals Twitter) veröffentlichten Beitrag betonte der Experte ABS der 3T Warrior Academy die Tatsache, dass XRP den größten Bullenmarkt des neuen Jahres in der Kryptogeschichte bilden könnte.

Die SEC hatte jüngst Ripple als „nicht registriertes Wertpapier“ kategorisiert, doch der Rechtsstreit ist noch immer nicht endgültig entschieden. Dennoch heißt es von Seiten der Anleger, dass Geduld jetzt wichtig sei.

Aktuelle Ripple News

Ripple plant wahrscheinlich vor dem Geschäftsbericht des vierten Quartals, der für Mitte Januar 2023 erwartet wird, einen XRP-Rückkauf im Wert von 200 Millionen US-Dollar, was den Preis möglicherweise in 2 bis 4 Tagen um 30–60 % steigern könnte. Der nächste Rückkauf würd für etwa Mitte April erwartet. Analysten erwarten, dass die wachsende Rolle von XRP im Fintech-Bereich Preisauswirkungen haben könnte und das Anlegervertrauen steigert.

Ripple, das Unternehmen hinter XRP, verfolgt konsequent die Strategie, XRP über On-Demand Liquidity (ODL)-Kunden zu verkaufen und es dann an strategischen Punkten zurückzukaufen. In der Folge sollen die Nettoumsätze die Bruttoumsätze ausgleichen, in dem sie mit den Rückkäufen verrechnet werden.

Was macht Ripple so besonders?

Der Versand von Zahlungen ins Ausland über das klassische Finanzsystem dauert in der Regel ein bis vier Werktage und kann teuer sein. Ripple will eine Brückenwährung sein, die grenzüberschreitende Transaktionen in weniger als fünf Sekunden über die Open-Source-Blockchain XRP als Ledger abzuwickeln und das zu einem Bruchteil der Kosten bei den traditionellen Methoden.

Wie funktioniert das Rückkaufprogramm von Ripple?

XRP gelangt immer dann in Umlauf, wenn Ripple beschließt aus seinem vorgeschürften Vorrat auf dem Sekundärmarkt zu verkauft. m Jahr 2017 übertrug das Unternehmen 55 Milliarden seiner 80 Milliarden XRP-Tokens auf ein Treuhandkonto, von dem aus es maximal 1 Milliarde Token pro Monat auf dem Sekundärmarkt verkaufen konnte.

Ripple hat dies getan, um die Transparenz und Vorhersehbarkeit der XRP-Verkäufe zu verbessern. Auf einem Treuhandkonto gehaltene XRP sind „unverteilt“, während der Rest (einschließlich der von Ripple in Wallets gehaltenen XRP) verteilt ist (d. h. zirkulierendes Angebot).

Am Ende jedes Monats werden nicht verkaufte Token an das Treuhandkonto zurückgegeben und zu einem späteren Zeitpunkt erneut verteilt. In den letzten 32 Monaten wurden 32 Milliarden XRP aus dem Treuhandkonto freigegeben und 26,7 Milliarden zurückgegeben. Üblicherweise sind nach einem Rückkauf Preisanstiege der entsprechenden Vermögenswerte zu beobachten, insbesondere wenn wie im Falle von Ripple eine aktive Community dahinter steht.

Ripple vs SEC, Kursanstieg von XRP

Hat Ripple eine Zukunft?

Die zukünftige Entwicklung von XRP steht unter den besten Vorzeichen. Das zeigen auch die Diagramme, die in vielen Kanälen geteilt werden. In der Zusammenfassung lässt sich sagen, dass die Analysten den lang ersehnten Anstieg für Ripple für das Jahr 2024 vorhersagen.

Dabei dürfte aber vor allem die regulatorische Klarheit entscheidend für die weitere Kursentwicklung sein. So könnte der nächste Bullen Run für XRP ein ganz besonderer Weg sein, da sich Ripple in einer einzigartigen Position befindet. Das könnte dazu führen, dass XRP einen ähnlichen Erfolg wie im Jahr 2017 erhöhen könnte.

Es gibt aber auch Stimmen, die überzeugt davon sind, dass Anleger eine breite Sequenz des Kryptomarktes im Auge behalten sollten. Einige technische Analysten prognostizieren einen Rückgang von 40 bis 50 Prozent, sowohl an dem Aktien- als auch am Kryptomarkt. Doch das wäre nur die konservative bzw. pessimistische Prognose. Kryptowährungen sind immer für Überraschungen gut und man muss sich auch auf das Unerwartete vorbereiten.

Welche Ripple-Alternative gibt es?

Auch wenn Ripple ein erhebliches Wachstum bevorsteht und die Lösung den grenzüberschreitenden Finanzmarkt verbessert, könnte nach einem Ausverkauf auch eine Konsolidierungsphase anstehen.

Um die zu überstehen, könnten sich Ripple-Alternativen eignen. Die innovativen Lösungen sind eine Erweiterung des bestehenden Kryptomarktes und geben Anlegern die Chance, ruhige Phasen mit günstigen Coins zu überbrücken.

MerkmalBitcoin MinetrixTraditionelles Cloud-Mining
EinstiegskostenGeringHoch
Wo kaufenIm Pre-Sales verfügbarBeim Anbieter
Mindestbeträgeab 10 $hohe Beiträge
Feste Laufzeitohne Laufzeitmit festen Laufzeiten
AbhebenEinfacheskompliziert
ArtMining-CoinGeschäftsmodell
InfrastrukturDezentralisiertZentralisiert
Einzahlung in BarNicht notwendigNotwendig
RückerstattungenMöglichNicht möglich
VerpflichtungenkeineLangfristige
Komplizierte Verträgeohne VerträgeMit Verträgen
Staking-Optionenverfügbarnicht verfügbar

Drei Coins konnten wir am Markt identifizieren, die sich als mögliche Ripple-Alternative eignen könnten.

  1. Bitcoin Minetrix für Zugang zu Cloud-Mining-Anbietern
  2. Bitcoin ETF Token für das Partizipieren an den Erfolgen der Bitcoin-ETFs in den USA
  3. yPredict für Trading-Signale mit Künstlicher Intelligenz

Bitcoin Minetrix ist ein innovativer Mining-Coin, mit dem Anleger ohne die Anschaffung von spezieller Hardware am Bitcoin-Mining teilnehmen können. Mit dem Kauf des Tokens und dem anschließenden Staking erhalten Anleger Mining Credits, die zur Berechtigung an der Teilnahme am Cloud-Mining bieten.

yPredictKI-BotsTrading
Software
All-in-One Toolsammlung
Mit Token spekulieren
Für Entwickler, Trader, Analysten
Blockchain-basiert
Sentiment Analyse
Echtzeit Trading Signale
Technische Indikatoren mit KI
Patent angemeldet: Bullish Flat Pattern
Staking Rewards
Mit Krypto bezahlen
Umfassendes Trading Terminal
Marktplatz für KI Prognosemodelle
Auch für institutionelle Anleger
10-100x Potenzial
Tool zur Content Erstellung
Weiterbildung

Bitcoin ETF Token ist ein nativer Utility-Token, der Anleger für die realen Entwicklungen rund um die Genehmigungen der Bitcoin-ETFs belohnt. Außerdem ist yPredict derzeit auf der Liste der potenziellen Coins, die 2024 explodieren könnten. Die Plattform nutzt Künstliche Intelligenz, um Prognosen für Kryptowährungen zu erstellen.

Fazit: Ripple verzeichnet ein erhebliches Wachstum und steigert den Nutzen von XRP bei grenzüberschreitenden Zahlungen. Die On-Demand-Liquidity ODL, die Ripple anbietet, ist ein erheblicher Faktor für den erwarteten Wachstum. Auch der anstehende Rückkauf und seine möglichen Auswirkungen auf den Markt können die Preise von XRP nachhaltig verbessern. Gelingt es Ripple auch zukünftig, ein wichtiger Marktteilnehmer zu sein und werden bald die regulatorischen Unklarheiten beseitigt, dass steht einer Kursexplosion von Ripple nichts mehr im Weg. Alternativen sind die drei vorgestellten, günstigen Coins von yPredict, Bitcoin Minetrix und Bitcoin ETF Token.

Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin sowie Content Creator tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie in Kryptowährungen. Sie versteht die Herausforderungen und Chancen für Krypto-Trader.

Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger Webseite: https://blockchain-technologie.digital/  Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/cryptonewsde/

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *