Bitcoin mit Verlusten: Korrigiert BTC nochmal auf 35.000 Dollar?

Es war eine Gewinnserie, die es so noch nicht oft zu sehen gegeben hat. Acht Wochen hintereinander ist der Bitcoin-Kurs nun gestiegen, bis die letzte Wochenkerze nun tatsächlich mit Verlusten geschlossen hat. Seit zwei Wochen zeichnet sich nun ein Abwärtstrend am Chart ab und die Entwicklungen rund um die Bitcoin-ETFs scheinen nicht mehr ganz so viel Einfluss auf den Kurs zu haben, wie es in den Monaten zuvor der Fall war. Immerhin ist die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung in der Erwartung auf die börsengehandelten Fonds von weniger als 30.000 Dollar auf rund 45.000 Dollar gestiegen. Das bedeutet, dass es auf jeden Fall genug Spielraum für eine weitere Korrektur geben würde, da erhebliche Schwankungen am digitalen Währungsmarkt keine Seltenheit sind. 

BTC Kurs

Jetzt noch rechtzeitig einsteigen und $BTCETF im Presale kaufen.

Ein Bitcoin für 30.000 Dollar. Ob es das jemals wieder geben wird, ist ungewiss. Immerhin wird für die nächsten 2 Jahre ein noch nie dagewesener Bullrun erwartet, der den BTC-Kurs auf weit über 100.000 Dollar pushen soll. Auch Kursziele von 500.000 Dollar werden dabei von einigen Experten genannt. Manche gehen sogar noch weiter. Das würde bedeuten, dass es auch im nächsten Kryptowinter, wenn der Kurs um 80 % einbricht, keine Möglichkeit mehr geben würde, für 30.000 Dollar einen ganzen Bitcoin zu kaufen. 

Auch die aktuelle Korrektur, bei der der Preis von knapp 45.000 Dollar auf 41.000 Dollar eingebrochen ist, wird sich wahrscheinlich nicht bis an die 35.000 Dollar Marke fortsetzen. Der EMA der letzten 20 Tage wurde allerdings bereits unterschritten und scheint nicht als Support zu halten. Sollte diese Linie noch deutlicher unterschritten werden, kann das durchaus dazu führen, dass zunächst die 40.000 Dollar Marke fällt und es dann zurück bis an den EMA50 geht, der aktuell bei 38.527 Dollar liegt. 

BTC Chart

(Bitcoin-Chart – Quelle: Coinmarketcap)

Eines der wenigen Ereignisse, das dazu führen könnte, dass der Kurs stärker einbricht, sodass auch die 35.000 Dollar Marke nochmal in Reichweite kommen könnte, wäre eine Ablehnung der Bitcoin ETF Anträge durch die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC. Die Annahme, dass diese bereits Anfang Jänner 2024 genehmigt werden, oder zumindest einer davon, hat immerhin dazu geführt, dass der Kurs in den letzten 2 Monaten so stark angestiegen ist. Werden Anleger hier enttäuscht, wenn sich die Behörde nicht überzeugen lässt, könnten die Auswirkungen zumindest kurzfristig verheerend sein. 

Langfristig ändert das aber nichts daran, dass Unternehmen wie BlackRock sich wahrscheinlich nicht mehr davon abbringen lassen werden, Bitcoin-ETFs auf den Markt zu bringen, wenn auch über Umwege und nicht beim ersten Versuch. Auch das Halving wird in den nächsten 4 Monaten erwartet, das in der Vergangenheit immer zu massiven Kurssteigerungen geführt hat, weshalb diese auch für das nächste Jahr erwartet werden, selbst wenn sich die SEC mehr Zeit lassen sollte, um die Bitcoin-ETFs zu genehmigen. 

https://x.com/misterrcrypto/status/1736491708161139001?s=20

Die Mehrheit der Marktteilnehmer geht aber davon aus, dass es im Jänner zur Zulassung der ETFs kommt. Sollte das der Fall sein, wird die Korrektur, die bis dahin noch stattfinden kann, schnell in Vergessenheit geraten. Schon jetzt spekulieren Anleger mit dem neuen Bitcoin ETF Token ($BTCETF) auf die Zulassung der Fonds, weshalb der neue Coin inzwischen schon fast ausverkauft ist. 

Jetzt mehr über Bitcoin ETF Token erfahren.

Bitcoin ETF Token Presale endet diese Woche 

Anleger, die in den Bitcoin ETF Token ($BTCETF) investieren, könnten direkt von der Zulassung der Bitcoin-ETFs in den USA durch die SEC profitieren. Wenn die Genehmigung, die Bloomberg-Analysten mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 % vorhersagen, erfolgt, werden bei $BTCETF 5 % der Token vernichtet. Eine weitere Reduktion von 5 % erfolgt nach der Markteinführung des ersten Fonds. Darüber hinaus werden zusätzliche 5 % des Token-Angebots geburnt, wenn beispielsweise ein Handelsvolumen von 100 Millionen Dollar bei $BTCETF erreicht wird.

BTCETF

(Bitcoin ETF Token Presale – Quelle: btcetftoken)

Jeder dieser Token-Burns hat das Potenzial, den Wert der restlichen Token signifikant zu erhöhen. Insgesamt sind fünf solcher Ereignisse vorgesehen, die jeweils 5 % der Token vernichten, was das Gesamtangebot um bis zu 25 % reduzieren kann. Beim Handelsstart an den Kryptobörsen wird der $BTCETF-Token mit einer Transaktionsgebühr von 5 % eingeführt, die nach jedem dieser Ereignisse schrittweise um 1 % gesenkt wird, bis sie schließlich ganz entfällt.

Jetzt Bitcoin ETF Token Website besuchen.

Token-Burns

(Bitcoin ETF Token Meilensteine – Quelle: btcetftoken)

Investoren zeigen großes Interesse an der Idee, dass Entwicklungen im Bereich der realen Bitcoin-ETFs auch positive Auswirkungen auf den $BTCETF-Kurs haben können. Der Token befindet sich derzeit noch im Vorverkauf, wo er bereits über 4,6 Millionen Dollar eingenommen hat. Da der Presale auf etwa 5 Millionen Dollar begrenzt ist, könnte er bereits in den nächsten 48 Stunden enden. Im Vorverkauf profitieren die Anleger von einem Festpreis, wohingegen nach dem Listing an den Börsen eine erhöhte Volatilität erwartet wird, die den Preis schnell in die Höhe treiben könnte.

Neben der Angebotsreduktion durch Burns kommt $BTCETF auch mit einer Staking-Funktion, die Anlegern, die ihre Token langfristig einsetzen, eine hohe Rendite bringt. Dieses Angebot wird auch bereits von einem Großteil der Käufer genutzt, wodurch potenziellen Verkaufsdruck bei ersten Kurssteigerungen nach dem Handelsstart entgegengewirkt wird. Die zusätzliche Verknappung durch den hohen Anteil an gestakten Token kann zusätzlich dazu beitragen, dass der $BTCETF-Preis nach dem Listing durch die Decke geht. 

Jetzt noch für kurze Zeit $BTCETF im Presale kaufen.





Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *