Wale steigen bei Ethereum ein: Braut sich eine Kursexplosion auf 3.000 Dollar zusammen?

Seitdem Solana im Krypto-Bullrun im letzten Jahr so stark performt hat und Bitcoin unmittelbar vor der ETF-Genehmigung in den USA stehen soll, ist es ziemlich ruhig um Ethereum geworden. Der zweitgrößte Coin nach Marktkapitalisierung (Ether) hat zwar ebenfalls stark performt und im letzten Jahr um knapp 80 % zugelegt, Alternativen haben aber eben vor allem im letzten Jahr deutlich höhere Gewinne eingebracht. Nun steigen aber immer mehr Wale im großen Stil bei ETH ein. Das muss zwar nicht zwangsläufig etwas bedeuten, wird aber dennoch oft als bullisches Signal gewertet. Steht nun doch die Kursexplosion bei Ethereum bevor, bei der der Preis auf 3.000 Dollar steigt?

Ethereum-Kursprognose

Bitcoin Rallye verpasst? Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen.

Der Kryptomarkt ist nach wie vor extrem volatil, was unter anderem daran liegt, dass hier einfach mehr spekuliert wird als in anderen Anlageklassen. Niemand weiß so genau, wie viel ein Coin am Ende tatsächlich wert sein könnte, da der ganze Sektor einfach noch relativ jung ist. So wie man am Aktienmarkt genau beobachtet, welche Analysten welche Kursziele für ein Unternehmen ausrufen, so versuchen viele auch, sich am Kryptomarkt an denen zu orientieren, von denen man meinen könnte, dass sie mehr Ahnung haben, weil sie höhere Summen investieren und auch schon gutes Geld mit den digitalen Währungen verdient haben. 

Auch wenn natürlich niemand die Zukunft vorhersagen kann, werden die Transaktionen von Walen – also von Investoren, die eine erhebliche Menge eines bestimmten Coins kaufen – genau beobachtet. Nun zeigt sich, dass Ethereum langsam aus dem Schatten der anderen Top Coins tritt und die Aufmerksamkeit der Wale genießt, die derzeit Millionenbeträge für ETH ausgeben. 

So hat zum Beispiel Justin Sun, ein bekannter Investor und Gründer von TRON, der elftgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, erst gestern mehr als 11.000 Ether im Wert von mehr als 25 Millionen Dollar gekauft. Seit Ende Dezember hat er sogar bereits mehr als 17.000 ETH gekauft. Ein weiterer Wal hat in diesem Jahr sogar mehr als 143 Millionen Dollar für Ether ausgegeben.

Ein Blick auf den Chart zeigt dagegen, dass Ethereum (ETH) Probleme hat, den EMA20 nachhaltig zu übersteigen. Derzeit bewegt sich die zweitgrößte Kryptowährung zwischen dem EMA50 und dem EMA20. Gelingt es, den exponentiellen gleitenden Durchschnitt der letzten 20 Tage wieder zu überschreiten, könnte es von hier aus schnell weiter nach oben gehen. Derzeit dürfte Ethereum aber genau wie die meisten anderen Coins aber eher von den Entwicklungen rund um die Bitcoin-ETFs abhängig sein und die technische Analyse nur eine untergeordnete Rolle spielen. 

ETH Chart

(ETH Chart mit EMA20 und EMA50 – Quelle: Coinmarketcap)

Werden die Bitcoin ETFs in den USA in der nächsten Woche tatsächlich genehmigt, dürften sämtliche Top Coins einen Aufschwung erleben, während eine Verzögerung der Fonds zu einer heftigen Korrektur führen könnte. In den nächsten Tagen ist also ohnehin mit erhöhter Volatilität am digitalen Währungsmarkt zu rechnen, weshalb auch immer mehr Investoren auf den ICO von Bitcoin Minetrix ($BTCMTX) ausweichen. Hier erwarten Analysten, dass es nach dem Launch zu einer Kursexplosion kommt, während Schwankungen in den nächsten Tagen noch ausgeschlossen sind. 

Jetzt mehr über Bitcoin Minetrix erfahren.

Mehr Stabilität im Portfolio durch Bitcoin Minetrix? 

Bei einem ICO (Initial Coin Offering) handelt es sich um eine Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen, noch bevor diese an den Kryptobörsen gelistet werden. Für Investoren bedeutet das den frühestmöglichen Einstieg in ein neues Projekt, wodurch es im Erfolgsfall zu extrem hohen Renditen kommen kann. Ethereum hat bei seinem ICO zum Beispiel noch 0,30 Dollar pro Ether gekostet, während der Preis heute bei mehr als 2.200 Dollar liegt. Mit Bitcoin Minetrix ($BTCMTX) ergibt sich nun eine weitere Möglichkeit, früh in ein innovatives Projekt einzusteigen. 

BTCMTX

(BTCMTX Presale – Quelle: Bitcoin Minetrix

Bei Bitcoin Minetrix können Investoren, die $BTCMTX-Token halten und diese in den Staking Pool einzahlen, eine Rendite in Form eines Guthabens erhalten, welches für das Bitcoin Cloud Mining verwendet werden kann. Dadurch wird es möglich, das digitale Gold zu schürfen, ohne die dafür nötige Hardware kaufen zu müssen, während die Risiken, die normalerweise mit Cloud Mining einhergehen, ausgemerzt werden. Schon während des Presales können Anleger eine Rendite in Form von zusätzlichen Token erhalten, bevor das Projekt in die Stake to Mine-Phase übergeht. 

Jetzt Bitcoin Minetrix Website besuchen.

Während Cloud Mining bisher keinen guten Ruf genießt, da es viele schwarze Schafe gibt, die die geschürften Bitcoin am Ende nicht auszahlen, werden die Credits bei Bitcoin Minetrix automatisch über Smart Contracts verteilt. Je mehr $BTCMTX-Token man staked, desto mehr Guthaben erhält man auch. Dadurch können Investoren nicht nur auf steigende Preise ihrer $BTCMTX-Token hoffen, sondern indirekt auch von der Bitcoin-Rallye profitieren. 

Stake to Mine

(Stake to Mine Dashboard – Quelle: Bitcoin Minetrix

Anleger, die auf das Projekt aufmerksam geworden sind, sind von der Idee, Bitcoin Mining wieder für alle zugänglich zu machen, überzeugt und haben bereits $BTCMTX-Token im Wert von mehr als 7,6 Millionen Dollar gekauft. Auch Analysten gehen davon aus, dass Bitcoin Minetrix durch den aktuellen niedrigen Vorverkaufspreis stark unterbewertet ist, sodass nach dem Listing an den Kryptobörsen eine Kursexplosion erwartet wird. Bis es soweit ist, haben Interessenten noch die Möglichkeit, $BTCMTX direkt über die Website zum Fixpreis zu kaufen. 

Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen.





Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *