Große Sorge um Dogecoin: Kann DOGE das überleben?

Große Sorge um Dogecoin: Kann DOGE das überleben?

Anleger von Dogecoin sind derzeit besorgt und der Blick auf die aktuellen Charts verstärkt die Angst, dass Dogecoin es vielleicht langfristig betrachtet nicht schafft, sich am Markt zu behaupten. In den letzten sieben Tagen verlor DOGE fast 12 Prozent und liegt heute bei 0,07304 Euro. Vor allem seit dem 04. Januar färbt sich die Kurve tiefrot.

Im vergangenen Monat verlor die führende Meme-Währung sogar über 18 Prozent. Der heutige Handelstag brachte erneut Verluste, wenn auch nur im minimalen Bereich von 0,41 Prozent. Doch es gibt auch gute Nachrichten für Dogecoin, denn Bill Ackman, CEO von Pershing Square Capital Management, hat sein Interesse an einer Zusammenarbeit mit Elon Musks Social-Media-Plattform X verkündet.

In der Folge gab es Spekulationen über die möglichen Auswirkungen dieser Zusammenarbeit auf den Marktwert von Dogecoin, wobei die Anleger auf eine erhebliche Preissteigerung hoffen.

Welchen Risiken unterliegt Dogecoin?

Beim Handelsvolumen ging es heute über 31 Prozent runter. Nach Marktkapitalisierung steht Dogecoin nur noch auf Platz 10. Grundsätzlich steht Dogecoin nicht nur durch zunehmende Konkurrenz unter Druck, sondern auch durch verschiedene Faktoren am Markt. Diese sind:

  • Marktstimmungen und Spekulationen: von beiden Faktoren ist Dogecoin als Meme Coin stark abhängig. Die Marktstimmung wird von Nachrichten wie die der geplanten Zusammenarbeit von Bill Ackman und X angetrieben. Dieser Deal hat die Aufmerksamkeit globaler Investoren erregt und Spekulationen über die Auswirkungen auf Dogecoin als Elon Musk bevorzugten Meme Coin angefacht. Mit der Nachricht über die geplanten Zusammenarbeit zeigt sich auch, wie hoch der reine Spekulationscharakter von Dogecoin ist und wie abhängig sein Preis von Influencern und Prominenten wie Musk ist. Denn obwohl Elon Musk Ackmans Aussage nicht öffentlich zur Kenntnis nahm, hat der bloße Vorschlag einer Zusammenarbeit hohe Wellen in der Dogecoin-Community ausgelöst.
  • Regulatorische Entwicklungen: Durch verschärfte Regulierungen, insbesondere der großen Märkte in den USA, China oder der EU, könnt es zu negativen Kursentwicklungen für  Kryptowährungen kommen. Da Meme Coins als reine Spaß-Währungen entwickelt wurden, fehlt es ihnen ganz besonders an intrinsischen Werten, was dazu führen könnte, dass Regulatoren sie als erstes strenger kontrollieren oder möglicherweise verbieten wollen.
  • Wettbewerb durch andere Kryptowährungen: Der Aufstieg von Altcoins und Verbesserungen bei etablierten Kryptowährungen wie Polygon durch sein geplantes Upgrade auf Polygon 2.0 haben zu hohem Druck auf bewährte Meme Coins geführt. Neben Dogecoin mussten auch schon Shiba Inu und Pepe Federn lassen, was bedeutet, dass sie enorm Kapital verloren haben. Diese Kapitalflucht kommt dadurch zustande, dass Anleger Abstand von einem Investment in die bekannten Meme-Stars nehmen oder ihr Kapital ganz aus diesen Projekten abziehen.

Welche Coins ziehen Kapital aus Meme-Sektor?

Auf den ersten Blick werden jetzt Leser an Pepe oder Tamadoge denken, doch in Wahrheit sind es die neuen Kryptowährungen, die die etablierten Projekte rund um Dogecoin, Marktanteile in Form von Kapital wegnehmen.

Meme Kombat

Das sind die Dogecoin Konkurrenten

  1. Meme Kombat widmet sich mit seiner GameFi-Plattform dem Meme-Sektor wie kein anderer Coin. Den kaufen Anleger über den Presale und können ihre Einlage direkt im Smart Contract des Projektes sperren, was Staking-Belohnungen in Form neuer MK-Token einbringt. Der native Utility-Token $MK gewährt Zugang zum Ökosystem und den spannenden Wettbewerbern, in denen in Phase 1 elf Meme-Charaktere die Hauptrolle spielen. Belohnungen aus diesen Wettbewerben kommen zu den Staking-Rewards noch hinzu, was für zusätzliche Attraktivität des Meme-Projektes von Meme Kombat sorgt.
💎 KryptowährungMeme Kombat
💲 Kürzel€MK
🔗 BlockchainEthereum Blockchain
🔒 Token Supply21 Millionen Token
📅 Start21.09.2023
💰 Preisab 0,235 €
🛍️ KategorieGameFi-Token
👛StakingStake-2-Earn
🪙Staking-RewardsJa
Staking während Pre-SalesJa
💳Token kaufen mitETH, USDT, BNB, Kreditkarte
📊TradingDEX
💵Mindestbetrag10€
📈Strategielangfristig, HODLen
🕹️ KonzeptCommunity-Gaming
💎 KryptowährungSponge-Coin
💲 Kürzel€SPONGEV2
🔗 BlockchainEthereum Blockchain
🔒 TokenartUtility-Token
📅 Start21.12.2023
💰 Preisdynamisch
🛍️ KategorieGameFi-Token
👛StakingStake-to-Bridge
🪙Staking-RewardsToken Rewards
Staking-Dauer4 Jahre
💳Token kaufen mitETH, USDT, Kreditkarte
📊TradingWebseite
💵Mindestbetrag10 €
📈Strategielangfristig, HODLen
🕹️ KonzeptCommunity-Gaming

Das sind die Preise für die neuen Kryptos:

1 $MK kostet derzeit im Presale nur 0,279 USD!

1 $SPONGEV2 kostet im Vorverkauf aktuell nur 0,000890 USD!

Fazit: Es bleibt abzuwarten, wohin sich der Meme-Markt als Ganzes entwickelt und ob in der Zukunft Dogecoin überhaupt noch eine Rolle darin spielen wird. Zweifelsohne gibt es zunehmend Druck durch Neuentwicklungen und günstige Kryptowährungen wie Meme Kombat und Sponge-Coin V2. Aber auch externe Faktoren können es schwierig machen, dass DOGE in 2024 erhebliches Wachstum schafft. Die beiden vorgestellten Kryptowährungen Meme Kombat und Sponge-Coin gehen bald in den Coin Launch, denn ihre Presales sind in wenigen Tagen vollständig ausverkauft.

Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Redakteurin sowie Content Creator tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie auch selbst in Kryptowährungen und kann daher nahezu alle Aspekte der Kryptowelt abdecken.

Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger Webseite: https://blockchain-technologie.digital/