Erhöhen ETFs auch die Sicherheit im Bitcoin-Netzwerk? Diese Gründe sprechen dafür

Die Aufregung um die Spot Bitcoin ETFs, die in den USA unmittelbar vor der Genehmigung durch die Börsenaufsichtsbehörde SEC stehen dürften, könnte kaum größer sein. In der Erwartung, dass die Behörde die börsengehandelten Fonds zulassen und Bitcoin dadurch an die Wall Street kommen könnte, ist der Kurs bereits auf über 47.000 Dollar gestiegen und die Mehrheit der Experten ist sich einig, dass hier noch lange nicht Schluss sein könnte. Neben den Auswirkungen auf den Kurs könnten die ETFs aber auch indirekt dazu beitragen, dass die Sicherheit im Bitcoin-Netzwerk erhöht und die Kryptowährung stabiler wird. 

BTC

Bitcoin Rallye verpasst? Jetzt rechtzeitig einsteigen und BTCMTX im Presale kaufen.

Die meisten Anleger interessieren sich in erster Linie dafür, wie weit der Bitcoin-Kurs durch die ETFs steigen kann. Dabei wird gerne ein Vergleich zum Goldpreis gezogen, der in den Jahren nach der ETF-Einführung durch die Decke gegangen ist, da Gold dadurch leichter handelbar wurde. Nun soll es auch der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung gehen. Dabei können steigende Preise aber auch dazu führen, dass sich das Mining – also das Schürfen neuer Bitcoin – auch hierzulande und in Regionen mit hohen Strompreisen wieder lohnt. Das hätte gleich mehrere Vorteile. 

Zunahme der Mining-Aktivität 

Eine Zunahme der Mining-Aktivität würde dazu führen, dass die Hashrate im Bitcoin Netzwerk ansteigt. Je höher diese ist, desto höher ist auch die Sicherheit. Ein 51 % Angriff, bei dem eine Einzelperson oder eine Gruppe die Mehrheit der Hashrate kontrollieren und der Blockchain schaden kann, wird dadurch immer unwahrscheinlicher. 

Wird der Mining-Markt zunehmend durch große Unternehmen zentralisiert, kann das nicht nur der Idee von Bitcoin als dezentrale Währung schaden, sondern auch die Sicherheit stark gefährden. Die steigenden Preise, die durch die ETFs erwartet werden, könnten dem entgegenwirken und immer mehr Miner ins Spiel bringen. 

Dezentralisierung der Mining-Leistung 

Nicht in allen Ländern steht man der Kryptowährung gleich optimistisch gegenüber wie derzeit in den USA. Der hohe Stromverbrauch und das schlechte Image, das Bitcoin lange hatte, haben auch in einigen Teilen der Welt zur Überregulierung oder sogar zum Verbot geführt. Hierzulande wäre es zwar nicht verboten, Bitcoin zu minen, allerdings ist der Strompreis hier zu hoch, sodass es sich beim aktuellen Kurs nicht lohnen würde, das digitale Gold zu schürfen. 

Das führt dazu, dass sich Mining-Unternehmen auf einen immer kleineren Teil der Welt konzentrieren, was wiederum nicht unbedingt förderlich für eine dezentrale Währung ist. Die Konzentration der Hashrate führt dazu, dass das gesamte Netzwerk anfällig für lokale Störungen ist und Bitcoin stark unter nachträglich aufkommenden Regulierungsmaßnahmen in den jeweiligen Ländern leiden könnte. 

Hashrate nach Ländern

(Bitcoin Mining Map – Quelle: chainbulletin.com)

Je besser die Hashrate verteilt ist, desto weniger Einfluss haben lokale Regulierungsmaßnahmen oder Krisen auf das Netzwerk. Das wiederum erhöht die Sicherheit von Bitcoin langfristig. 

Investition in Mining-Technologie 

Steigende Preise, die zu höheren Belohnungen für Bitcoin Miner führen, führen auch zwangsläufig zu Investitionen in immer neuere und bessere Technologie. Jedes Unternehmen möchte seine Gewinne maximieren und auch die Hersteller der Hardware werden auf die Entwicklungen entsprechend reagieren. Immer effizientere Hardware bringt auch eine immer höhere Hashrate mit sich, wodurch die Sicherheit weiter erhöht wird. 

Letztendlich können die höheren Preise auch dazu beitragen, dass die Netzwerkstabilität langfristig erhöht wird, wenn Miner länger im Geschäft bleiben und nicht durch den ersten Kursrutsch wieder überlegen müssen, ob sich das Mining noch rentiert. Neben den Bitcoin ETFs gibt es auch innovative Projekte, die versuchen, die Bitcoin-Sicherheit zu erhöhen und den Mining-Markt wieder für alle zugänglich zu machen. Derzeit fällt vor allem Bitcoin Minetrix positiv auf. 

Jetzt mehr über Bitcoin Minetrix erfahren.  

Bitcoin Minetrix könnte Mining wieder für alle zugänglich machen 

Bei Bitcoin Minetrix ($BTCMTX) handelt es sich um ein Projekt, welches den Mining-Markt auch wieder für Kleinanleger zugänglich machen könnte. Während sich inzwischen eine ganze Industrie um die Suche nach dem digitalen Gold gebildet hat und Unternehemen im großen Stil einsteigen, ist es für Privatpersonen fast nicht mehr möglich, Bitcoin profitbal zu schürfen. Bitcoin Minetrix könnte das durch den Stake to Mine-Ansatz schon bald ändern. 

BTCMTX ERklärung

(Bitcoin Minetrix Erklärung – Quelle: Bitcoin Minetrix)

Der native Token der Plattform – $BTCMTX – kommt mit einem einzigartigen Anwendungsfall. Investoren haben hier die Möglichkeit, für das Staken der Token eine Rendite zu erhalten. Das kennt man zwar schon von anderen Proof of Stake Coins, allerdings erhalten Anleger bei Bitcoin Minetrix nur im ersten Schritt eine Rendite in Form von zusätzlichen Token. Nach dem Vorverkauf der $BTCMTX-Token beginnt die Stake to Mine-Phase und Staker werden mit Credits belohnt, die sie für das Bitcoin Cloud Mining verwenden können. 

Jetzt Bitcoin Minetrix Website besuchen.

Bisher geht das Cloud Mining mit erheblichen Risiken einher, da viele Anbieter zwar die Miete für die Rechenleistung kassieren, aber am Ende keine Bitcoin auszahlen. Bitcoin Minetrix verhandelt bereits mit verschiedenen Anbietern und macht es für Investoren überflüssig, selbst noch einer dritten Partei vertrauen zu müssen. Zusätzliches Geld muss nicht überwiesen werden. Das Mining-Guthaben wird automatisch durch Smart Contracts verteilt, wobei man umso mehr Guthaben erhält, je mehr Token man in den Staking Pool einzahlt. Betrug ist dadurch ausgeschlossen und alles kann direkt nach dem Launch über das Stake to Mine Dashboard verwaltet werden. 

Stake to Mine

(Stake to Mine Dashboard – Quelle: Bitcoin Minetrix

Derzeit sind die $BTCMTX-Token noch im Presale erhältlich, wobei Investoren bereits fast 8 Millionen Dollar aufgebracht haben, um von Anfang an dabei zu sein. Da Bitcoin Minetrix den Mining-Markt umkrempeln könnte, erwarten Experten, dass es nach dem Listing an den Kryptobörsen schnell zu einer Kursexplosion kommen könnte. Dabei sprechen einige sogar davon, dass der Preis für die $BTCMTX-Token auf das 10-fache des aktuellen Vorverkaufspreises ansteigen könnte, was für frühe Käufer extrem hohe Renditen bedeuten würde. 

Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen.





Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *