“Sell the news” – Bitcoin Kurs bricht nach ETF-Genehmigung ein! Was jetzt?

Nachdem der Bitcoin-Kurs in den letzten 3 Monaten in der Erwartung, dass die ETFs in den USA genehmigt werden, gestiegen ist, kommt es nun nach der Zulassung zu einer ersten Korrektur. Die Meinungen, ob es nach der Genehmigung durch die SEC zu einem Pump auf ein neues Allzeithoch oder einer starken Korrektur kommt, sind weit auseinandergegangen. Noch ist beides nicht passiert. Das heutige Minus hält sich noch in Grenzen und ist für Krypto-Investoren nichts Neues. Einige gehen aber davon aus, dass es nun zu einem Rücksetzer bis auf unter 35.000 Dollar kommt. Obwohl die Bitcoin ETFs nun Realität und bereits jetzt ein voller Erfolg sind. Kommt es nun wirklich zu einem massiven Abverkauf, oder geht es schon bald weiter nach oben?

Bitcoin

Bitcoin Rallye verpasst? Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen. 

Um mehr als 6 % ist der Bitcoin-Kurs in den letzten 24 Stunden gefallen. Bis jetzt sieht es so aus, als würde die 43.000 Dollar Marke halten. Wäre das der Fall, würden sich die Befürchtungen derer, die einen klassischen “Sell the News”-Drop prophezeit haben, wohl nicht bewahrheiten, denn ein Minus von 6 % ist am volatilen Kryptomarkt nicht unbedingt was Neues. 

Schon gestern konnten sich die Marktteilnehmer auf keine Richtung einigen, sodass es nach einem Anstieg auf knapp 49.000 Dollar dann doch noch zu einer roten Tageskerze gekommen ist, bei der der Schlusskurs bei rund 46.000 Dollar gelegen hat. Heute geht es nochmal weiter nach unten. 

BTC Chart

(Bitcoin Kursentwicklung in den letzten 24 Stunden – Quelle: Coinmarketcap)

Dass der Kurs fällt, liegt nicht etwa daran, dass die ETFs kein Erfolg gewesen wären. Im Gegenteil, die Schätzungen von Bloomberg wurden weit übertroffen, sodass bereits am ersten Tag Milliarden von Dollar in die Fonds geflossen sind. Dennoch dürften einige Marktteilnehmer die Gelegenheit genutzt haben, die Gewinne der letzten Monate mitzunehmen. Außerdem sollen wohl GBTC-Anteile verkauft werden und den Preisverfall vorantreiben.

Auch wenn der Kurs nun rückläufig ist, wäre es ein bullisches Signal, wenn die Korrektur hier schon beendet wäre. Die ETFs haben schon am ersten Tag Milliarden von Dollar in den Markt gespült und es ist nicht anzunehmen, dass hier Schluss ist. Die Emittenten fangen gerade erst an, die Werbetrommel zu rühren und in den USA vergeht kein Tag, an dem nicht auf den großen Nachrichtensendern von Bitcoin gesprochen wird. 

Derzeit sieht es danach aus, als würde kein Weg daran vorbeiführen, dass die 50.000 Dollar Marke bald fällt. Das nächste bullische Ereignis steht bereits im April mit dem Bitcoin Halving bevor. Selbst wenn der Kurs bis dahin tatsächlich nochmal auf 35.000 Dollar einbrechen sollte, würde das wahrscheinlich nichts daran ändern, dass die Aussichten für das restliche Jahr gut sind. Die Mehrheit der Marktteilnehmer ist sich einig, dass es noch heuer ein neues Allzeithoch geben wird, das im Bereich um 100.000 Dollar liegen soll. Wem die Volatilität bis dahin zu hoch ist, der kann mit Bitcoin Minetrix auf eine Alternative ausweichen, die noch höheres Gewinnpotenzial hat. 

Jetzt mehr über Bitcoin Minetrix erfahren.

Mit Bitcoin Minetrix vor Volatilität schützen

Bei Bitcoin Minetrix ($BTCMTX) handelt es sich um einen neuen Coin, der aktuell noch im Vorverkauf erhältlich ist und deshalb noch nicht den Schwankungen durch Angebot und Nachfrage ausgesetzt ist. Während des Vorverkaufs wird der Preis noch von den Entwicklern vorgegeben, wobei mehrere Stufen des Presales mit Preiserhöhungen einhergehen, sodass frühe Käufer hier schon bis zum Listing an den Kryptobörsen einen garantierten Buchgewinn mitnehmen können. Langfristig hat der Coin durch den einzigartigen Stake to Mine-Ansatz noch viel größeres Potenzial.

BTCMTX Presale

(BTCMTX Presale – Quelle: Bitcoin Minetrix)

Bitcoin Minetrix ermöglicht es Investoren, durch das Halten und Staken von $BTCMTX-Token Credits zu verdienen, die für das Bitcoin Cloud Mining verwendet werden können. Dadurch wird es möglich, das digitale Gold selbst zu schürfen, ohne in die dafür nötige Hardware investieren zu müssen. Die Cloud Mining Credits werden automatisch ausgezahlt, sobald die Stake to Mine-Phase beginnt.

Jetzt Bitcoin Minetrix Website besuchen.

Je mehr $BTCMTX-Token man hält und in den Staking Pool einzahlt, desto mehr Mining-Guthaben erhält man. Die Verteilung erfolgt automatisch über Smart Contracts, sodass es überflüssig wird, zusätzliches Geld an einen Cloud-Anbieter zu überweisen. Die Risiken, die bisher mit Cloud Mining einhergehen, werden dadurch eliminiert, da das Mining-Guthaben und die $BTCMTX-Token zu jeder Zeit über das Stake to Mine Dashboard verwaltet werden können. 

Stake to Mine

(Stake to Mine Dashboard – Quelle: Bitcoin Minetrix

Das Projekt zieht die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich, sodass bereits $BTCMTX-Token im Wert von mehr als 8 Millionen Dollar verkauft wurden. Schon während des Vorverkaufs erhalten Staker eine Rendite in Form von zusätzlichen Token, sodass ein Großteil der bisher verkauften Token schon in den Staking Pool eingezahlt wurde. Diese Entwicklung führt dazu, dass es nach dem Listing an den Kryptobörsen nicht sofort zu Verkaufsdruck kommt, wenn der Kurs steigt, da die Token im Staking Contract gebunden sind. Dadurch sind die idealen Bedingungen für eine potenzielle Kursexplosion nach dem Launch gegeben. 

Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen.




Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *