Pullix

Ethereum (ETH)- und Cardano-Krypto-Wale richten ihre Aufmerksamkeit auf Pullix (PLX)

In der mit hohen Einsätzen verbundenen Arena der Krypto-Investitionen kann das Verfolgen der großen Akteure attraktive Gelegenheiten offenbaren. Kürzlich sind die Kryptowale von Ethereum (ETH) und Cardano (ADA) in den Presale von Pullix (PLX) geströmt, angetan von der revolutionären Handelstechnologie und den Prognosen für 100-fache Renditen im Jahr 2024. Hier können wir einen Blick darauf werfen, was Anleger wissen müssen und warum es ein kluger Schachzug sein könnte, ihrem Beispiel zu folgen.

Ethereum (ETH) legt trotz harter Konkurrenz zu

Ethereum (ETH) ist das weltweit führende Layer-1-Netzwerk und die zweitwertvollste Kryptowährung, gleich hinter Bitcoin. Ergo ist Ethereum das Rückgrat für eine große Anzahl dezentraler Projekte und ein Favorit der Kryptowale.

In letzter Zeit sind diese Wale auf der Ethereum-Welle geritten und haben ihre Krypto-Investitionen in die Höhe getrieben, als der Ethereum Kurs von etwa 1.500 US-Dollar Mitte Oktober 2023 auf heute etwa 2.400 US-Dollar anstieg. Da jedoch der Layer-1-Raum mit Konkurrenten wie Cardano (ADA) und Solana (SOL) immer wettbewerbsfähiger wird, legen die Ethereum-Investoren ihre Gewinne strategisch an. Diese suchen nach der nächsten großen Chance und sind auf das Potenzial von Pullix (PLX) gestoßen.

Cardano (ADA) verdoppelt sich im Q4 2023

Cardano (ADA) ist ein einzigartiges Layer-1-Netzwerk, das für einen forschungsbasierten Ansatz und den Fokus auf Sicherheit, Sicherheit und Skalierbarkeit bekannt ist. Es ist die erste Adresse für alle, die eine Krypto-Investition mit akademischer Unterstützung und einer langfristigen Vision suchen.

Wie auch bei Ethereum (ETH) waren die Kryptowale von Cardano (ADA) begeistert von ADAs jüngsten Preisanstieg und beobachteten, wie sich der Token von 0,25 $ Mitte Oktober auf heute 0,64 $ mehr als verdoppelte. Sie sind begierig darauf, einen Teil ihrer Gewinne mitzunehmen und in andere innovative Projekte zu investieren. Diese richten ihre Aufmerksamkeit auf den Pullix-Presale.

Pullix (PLX) zieht Krypto-Wale wie ein Magnet an

Pullix (PLX) ist eine bahnbrechende neue Börse, die die Sicherheit der Dezentralisierung mit der rationalisierten Effizienz zentralisierter Börsen verbindet. Mit seinem “Trade-to-Earn”-Modell, das sofortige Belohnungen für den Handel und das Absolvieren von Herausforderungen bietet, stellt Pullix (PLX) das Paradigma des Handels auf den Kopf. Die eigentliche Attraktion ist jedoch der PLX-Token, mit dem Anleger einen Teil der täglichen Einnahmen der Börse erhalten, sowie das lukrative passive Einkommen, das durch die Bereitstellung von Liquidität für die Händler der Plattform erzielt wird.

Pullix (PLX) richtet sich nicht nur an Krypto-Händler, sondern auch an Forex-, Rohstoff-, Aktien- und ETF-Händler und bietet niedrige Kommissionen und enge Spreads, von denen der durchschnittliche Broker wahrscheinlich nur träumen kann. Was KYC und Verwahrung angeht, benötigt Pullix nur eine E-Mail, um sich anzumelden und erlaubt Händlern, direkt von ihren Wallets zu kaufen und zu verkaufen.

Dieser bahnbrechende Ansatz hat die Aufmerksamkeit der Ethereum- und Cardano-Kryptowale erregt. Angezogen von der Verlockung eines 580 % Potenzials auf Buchgewinne im Presale und den Prognosen, dass PLX im kommenden Krypto-Bullenmarkt durchaus das 100-fache erreichen könnte, setzen diese auf den Pullix-Presale, bevor die Token ausverkauft sind. Kleinere Investoren folgen schnell den Fußstapfen und sind begierig darauf, ein früher Unterstützer von dem zu sein, was der nächste Liebling von DeFi sein könnte.

Den Kryptowalen folgen und den potenziellen 100x Coin Pullix analysieren

Es ist oft ein kluger Schachzug, die Kryptowale im Auge zu behalten. Wenn sich Ethereum- und Cardano-Giganten auf Pullix (PLX) zu bewegen, ist ihre Unterstützung ein starkes Kaufsignal. Deshalb können Anleger PLX jetzt näher analysieren, um keine attraktive Chance zu verpassen.

Anleger können hier am Pullix-Presale teilnehmen.

Haftungsausschluss: Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist nicht als Anlageberatung gedacht. Der Inhalt stellt keine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder Halten von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die Leser sollten eigene Nachforschungen anstellen und sich von Finanzberatern beraten lassen, bevor sie Anlageentscheidungen treffen. Die dargestellten Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell und könnten veraltet sein. Durch den Zugriff auf diesen Artikel und dessen Lektüre erklären Sie sich mit den oben genannten Angaben und dem Haftungsausschluss einverstanden.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *