Ethereum vs. Solana

Ethereum Kurs Prognose: Ethereum vs. Solana

In 2023 konnte Solana in vielerlei Hinsicht andere L1-Konkurrenten übertreffen. Kürzlich gab es sogar die Meldung, dass mehr aktive Adresse im Solana-Netzwerk tätig waren, als bei Ethereum. Einige Quellen sprechen sogar davon, dass es mehr tägliche Transaktionen und Handelsvolumen im Netzwerk von Solana gab als bei Ethereum.

Nachdem Solana noch Ende 2022 durch die FTX-Pleite mit erheblichen finanziellen Verlusten zu kämpfen hatte und schließlich im Januar 2023 erneute technische Probleme aufgekommen waren, sieht es jetzt für Solana umso besser aus.

Solana vs. Ethereum

Legt man beide Kurven wie in der nachfolgenden Grafik übereinander, dann sieht man deutliche Unterschiede zwischen den Charts. Lediglich in den letzten Monaten gab es zwei sehr ähnlich aussehende Verläufe mit einem kleinen Plus im Wert für Solana. Ethereum ist allerdings noch immer der Marktführer als Plattform für die Infrastruktur von dezentralisierten Anwendungen, DeFi und NFTs. Die virtuelle Maschine, EVM, führt Smart Contracts auf Basis von einfachen Wenn-Dann-Regeln aus.

Solana zeichnet sich durch seine Skalierbarkeit aus. Als Layer-1-Blockchain, ähnlich wie Avalanche und Cardano, liegt das technologische Herzstück der Funktionsweise in der ersten Schicht. Dabei handelt es sich nicht um Schichten wie bei einer Lasagne, sondern um metamorphische Schichten, was mit Abwicklungsebenen erklärt werden kann.

Was ist das Besondere an Solana?

Das Protokoll liegt derzeit mit einer Marktkapitalisierung von über 37 Milliarden USD laut CoinMarketCap auf Platz 5 im Ranking der erfolgreichsten Kryptowährungen. Vor allem in den letzten Monaten gab es enormen Zuspruch für die L1-Blockchain von Solana, trotz ihrer technischen Ausfälle, die in der Vergangenheit auftraten.

Vor allem der AirDrop von BONK über das Saga-Phone hat für große Mengen neuer Nutzer im Solana-Ökosystem gesorgt. Auch Kritiker müssen zugeben, dass dieser Schachzug aus marketingtechnischer Sicht hervorragend platziert war.

Und so ist dieser Coup gelungen:

  1. Mit einem neuen Meme-Coin, BONK, wurde der AirDrop entwickelt, der ausschließlich an Besitzer des Saga-Phones ging.
  2. Mit einem Schlag wurden so aus Geräte-Inhabern Anleger eines Coins, der im Solana-Netzwerk platziert wurde.
  3. Inzwischen ist BONK ein handelbarer Token und der Vertrieb nicht mehr nur über das Gerät möglich.
  4. Heute kann man BONK für zahlreiche Anwendungen innerhalb des Saga-Phones verwenden und durch Aktivität neue Token erhalten.
  5. Hier schließt sich dann der Kreis, wie man aus Geräte-Inhabern auf einfachem Wege Anleger eines Meme-Coins macht.  

Gerade erst hat Solana Mobile über X verkündet, eine neue Geräteversion auf den Markt zu bringen. Innerhalb kürzester Zeit wurden über 30.000 Geräte von Kunden vorbestellt, und zwar in nur 30 Stunden, was wirklich rekordverdächtig ist. Mit diesem Meilenstein gelingt ein weiterer wichtiger Schritt zur Verwirklichung der Version von Solana Mobile. In Zukunft will man der erfolgreichste Anbieter und Entwickler für globale Web3-Lösungen sein.

Das neue Telefon soll die gleichen Funktionen habe, aber im Vergleich zu ersten Version günstiger sein. Laut Berichten soll es aber auch ein ausführliches Hardware-Update gegeben haben, denn so wie der renommierte Tech-Profi und YouTuber Marques Brownlee (MKBHD) hatten auch andere Experten über ihre festgestellten Mängel im Umgang mit dem Gerät öffentlich berichtet.

Als Saga letztes Jahr erstmals auf den Markt kam, wurde sein Preis bei 1.000 USD festgelegt. In Spitzenzeiten hoher Nachfrage gab es nur noch private Kaufangebote bei eBay mit Preisen von weit über 3.300 USD. Zuvor gab es mangels schwacher Nachfrage mehrere Preissenkungen. Erst mit der Verlosung der BONK-Token stieg diese explosionsartig an. Der plötzliche Nachfrageschub führte im Dezember 2023 sogar dazu, dass das Gerät teilweise beim Hersteller offiziell ausverkauft war.

Was ist das Besondere an Ethereum?

Genau wie Bitcoin handelt es sich auch bei Ethereum um eine L1-Blockchain, deren Basisschicht unabhängig von anderen Blockchains funktionieren. Computer erzeugen die neuen Blöcke und sichern das Netzwerk. Im Falle von Bitcoin durch das Schürfen von Bitcoin, also dem Erzeugen neuer Coins. Bei Ethereum geschieht dies durch Validatoren.

Ethereum stößt jedoch zunehmend an Belastungsgrenzen, die sich für Anwender in hohen Transaktionsgebühren zeigen. Im Jahr 2021, inmitten des Bullenmarktes, schossen die Gas-Gebühren in die Höhe und für den Kauf eines einzelnen NFTs waren teilweise bis zu 50 US-Dollar zu zahlen. Ethereum wird immer beliebter, was sich einerseits als positiv für das weitere Potenzial zeigt. Andererseits kann es aber auch ein Hemmnis darstellen.

Um diese zu umgehen, wurden L2-Lösungen auf der Plattform platziert. Sie sind günstiger und verwenden innovative Ansätze wie parallele Ketten oder Kombinationen aus verschiedenen Konsensverfahren sowie Rollups, die schneller und kostengünstiger sind. L2-Blockchains erreichen dies allgemein formuliert dadurch, dass die Transaktionen bündeln und dann erst an die Ethereum-Blockchain senden.

Aufgrund der Programmierbarkeit von Smart Contracts auf Ethereum wurden die meisten L2-Lösungen auf der Ethereum-Blockchain entwickelt. Zu den größten Plattformen der zweiten Ausführungsebene gehören Arbitrum, Optimism und Polygon.

Auf Ethereum basierende neue Kryptowährungen

Während das Solana-Netzwerk derzeit vor allem von dem Hype um BONK getragen wird, gibt es für das Ethereum-Ökosystem fast täglich zahlreiche Neuzugänge. Der Tokenstandard ERC20 ist bei Entwicklern sehr beliebt, da sein Code Open-Source ist und so von der aktiven Entwickler-Community überwacht ist. Mit externen Code-Audits können Projekte für zusätzliche Sicherheit unter Anlegern sorgen, dass der Smart Contract fehlerfrei programmiert wurde. Fehler beziehen sich hierbei vor allem auf schädliche Inhalte, mit denen Anleger um ihre Einlagen gebracht werden sollen.

Neue Kryptowährungen auf Ethereum

Sponge-Coin V2

Das Gegenstück zu BONK heißt SPONGE, und zwar in der Neuauflage. Die erste Version des Sponge-Coins hatte bereits über 100 Millionen USD eingebracht. Geld, dass die Entwickler jetzt teilweise dazu verwendet haben, das Ökosystem um den Sponge-Coin V2 zu erweitern. Der neue, native Utility-Token $SPONGEV2 ersetzt die erste Version und erhielt ein Upgrade, durch das Anleger weitreichend profitieren.

Der Meme-Coin ist so stark gefragt, dass der Tausch über die Stake-to-Bridge bereits fast vollständig abgeschlossen ist. Neue Anleger investieren direkt über die Webseite in den neuen Meme-Coin und staken diesen direkt im aktualisierten Smart Contract. Dafür gibt es Staking-Rewards, die sich auf einer sich dynamisch veränderten jährlichen Staking-Rendite berechnen lassen. Aktuell liegt diese bei 300 Prozent.

Zusätzlich zu den Staking-Rewards kommen noch die Krypto-Belohnungen, wenn das angekündigte P2E-Game veröffentlicht wird. Experten schätzen, dass spätestens dann der Zeitpunkt gekommen ist, wo BONK immer mehr Kapitalabflüsse verkraften muss, was in der Folge für ein Investment in Sponge-Coin V2 und Ethereum sprechen könnte. Jetzt in Sponge-Coin V2 investieren!

Meme Kombat

Auch hier handelt es sich um einen Meme-Coin mit neuesten Funktionen und Features. Während sich BONK nur auf ein Spielgeschehen konzentriert, sind bei Meme Kombat gleich elf relevante Meme-Figuren im Rennen. Anleger kaufen den nativen Utility-Token derzeit für 0,0270 USD im Presale ein. Aber genau wie Sponge-Coin ist auch Meme Kombat so stark nachgefragt, dass die erste Hürde in Form von 10 Millionen USD Hard Cap bereits bald erreicht sein wird.

Das Spielgeschehen ist neben dem Staking die wichtigste Säule im MK-Ökosystem. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass Meme Kombat auch spekulativ eingesetzt werden kann, sobald der Token Launch erfolgt ist. Derzeit liegt die dynamische Staking-Rendite im Projekt bei 133 Prozent. Das Projekt ist bald vollständig ausverkauft und wird weitere Funktionen und Bereiche veröffentlichen. Besuchen Sie jetzt die Webseite von Meme Kombat!

Fazit: Die Frage nach Ethereum vs. Solana konnte hier nur oberflächlich beantwortet werden. Das Thema ist einfach zu komplex, dennoch hoffen wir, dass wir die wichtigsten Kriterien verständlich erklärt haben. Neben den einzelnen Ökosystemen und ihrer Technologie sind die Anwendungsfälle relevant für die Beurteilung, ob ein Projekt Potenzial hat. Da sich derzeit viel Hoffnung auf BONK stützt, könnte das für Solana ein Problem werden, sobald der Hype um den Meme-Coin nachlässt.

Bei Ethereum bleibt es hinsichtlich weiterer Skalierungslösungen spannend. Auch in wie weit sich die Entwickler mit neuen Upgrades bemühen, die internen Probleme zu lösen, wird langfristig Einfluss auf den ETH-Preis nehmen. Ethereum-basierte neue Coins wie Sponge-Coin V2 und Meme Kombat sind mögliche Assets, um Ihr Portfolio zu diversifizieren. Vor jeder Anlageentscheidung sollten Sie aber stets eigene Recherchen durchführen.

Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Redakteurin sowie Content Creator tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie auch selbst in Kryptowährungen und kann daher nahezu alle Aspekte der Kryptowelt abdecken.

Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger Webseite: https://blockchain-technologie.digital/