Bitcoin Kurs Prognose Deswegen koennte BTC bald steigen

Bitcoin Kurs Prognose: Deswegen könnte BTC bald steigen!

Steht der Bitcoin-Markt am Rande einer Rallye oder einer ernüchternden Korrektur? Mit der neuesten Welle von Entwicklungen, die von der Einführung innovativer On-Chain-Videospiele bis zu neuen Investmentmöglichkeiten reichen, befinden wir uns in einer Zeit bahnbrechender Innovationen und potenzieller Umbrüche. Unsere umfassende Analyse taucht tief in die Welt der Kryptowährungen ein, beleuchtet die neuesten technologischen Fortschritte und wirtschaftlichen Daten, und wagt eine gewagte Bitcoin Kurs Prognose. Erfahren Sie, warum die nächsten Monate entscheidend sein könnten und welche Faktoren den Markt prägen werden. Bleiben Sie informiert, um die Chancen und Risiken in diesem dynamischen Umfeld zu navigieren.

Rekordbrechende Woche für Bitcoin ETFs: Milliardenschwere Inflows signalisieren starkes Vertrauen

Die Welt der Kryptowährungen hat eine historische Woche hinter sich, insbesondere im Bereich der Bitcoin ETFs. In einer beispiellosen Entwicklung haben die neuen Spot Bitcoin ETFs in nur wenigen Handelstagen fast 4 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten akkumuliert. Dieser gewaltige Kapitalstrom unterstreicht das starke Vertrauen, das Investoren in die Zukunft des digitalen Goldes, Bitcoin, setzen.

Führend in diesem bemerkenswerten Zustrom sind BlackRock iShares Bitcoin Trust (IBIT) und Fidelity Investments Wise Origin Bitcoin Fund (FBTC), die jeweils mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar an Nettozuflüssen verzeichneten.

BlackRocks ETF stach besonders hervor und erreichte nach nur vier Handelstagen 1 Milliarde US-Dollar an Vermögenswerten, während Fidelity Fonds die Milliardenschwelle am fünften Handelstag knackte. Die beiden Fonds haben jeweils mehr als 2 Milliarden US-Dollar an Handelsvolumen seit ihrer Einführung verbucht.

Neben diesen beiden Giganten hat auch der Bitwise Spot Bitcoin ETF bedeutende Zuflüsse verzeichnet, die sich am Freitag dem 400-Millionen-US-Dollar-Meilenstein näherten, während ein Produkt von Ark und 21Shares die 300-Millionen-Marke überschritten hat. Der Invesco Galaxy Bitcoin ETF (BTCO) hat nach fünf Handelstagen rund 190 Millionen US-Dollar an Vermögenswerten erreicht.

Dieser Zufluss in neue Produkte hat jedoch auch zu signifikanten Abflüssen aus bestehenden Produkten geführt. Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) hat bisher Abflüsse von etwa 2,2 Milliarden US-Dollar erlebt.

Trotz des hohen Volumens von GBTC, das in den ersten fünf Handelstagen etwa 7,7 Milliarden US-Dollar betrug und damit mehr als die Hälfte des Volumens der Spot Bitcoin ETFs ausmachte, spiegelt dies den Wandel der Anlegerpräferenzen wider, weg von älteren Produkten mit höheren Gebühren hin zu neuen, effizienteren Angeboten​.

Diese wegweisende Woche für Bitcoin ETFs ist nicht nur ein Zeichen für die Akzeptanz und das Wachstum von Kryptowährungen als Anlageklasse, sondern markiert auch einen Wendepunkt in der Art und Weise, wie Anleger Bitcoin in ihr Portfolio integrieren.

Jetzt in Bitcoin-Optimierung investieren!

Bitcoin-Optionen könnten weitere Liquidität in den Markt fließen lassen

Die Kryptowährungsbranche erlebt eine spannende Entwicklung: Der Handel mit Optionen auf Bitcoin (BTC) Exchange-Traded Funds (ETFs) könnte schon bald Realität werden. Am 19. Januar bestätigte die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) die Anträge der Nasdaq und der Chicago Board Options Exchange (Cboe) an, Handel mit Optionen auf Bitcoin ETFs zu beginnen.

Während Nasdaq einen Antrag für eine Regeländerung zur Auflistung und zum Handel von Optionen auf BlackRocks iShares Bitcoin Trust einreichte, beantragte die Cboe, Optionen auf „Exchange-Traded Products (ETPs), die Bitcoin halten“, zu handeln. Laut Analysten könnten diese Optionen bereits Ende Februar genehmigt werden, falls die SEC beschließt, schnell vorzugehen​​.

Cboe Executive Vice President Catherine Clay betonte, dass Optionen der nächste logische Schritt für diese ETFs seien, da sie nicht nur zusätzliche Einsatzmöglichkeiten bieten, sondern auch zur Risikominderung beitragen können.

Die Optionen würden, so Nasdaq in seinem Antrag, „Kosteneffizienz und erweiterte Absicherungsstrategien“ bieten. Bei ihnen handelt es sich um ein Derivat, das es dem Inhaber ermöglicht, ein Vermögenswert zu einem vorbestimmten Preis zu einem vorbestimmten Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen​.

Die Vorschläge werden 21 Tage lang zur Kommentierung offen sein, nachdem sie im Bundesanzeiger veröffentlicht wurden. James Seyffart, ein Analyst von Bloomberg ETF, kommentierte die ungewöhnliche Schnelligkeit der Ankündigung der Nasdaq. Zudem stellte er fest, dass die Genehmigung des Optionshandels vor Ende Februar oder spätestens um den 21. September erfolgen könnte​​.

Die Entwicklungen zeigen eine deutliche Bewegung hin zu einer größeren Integration von Kryptowährungen in den traditionellen Finanzmarkt und bieten neue Möglichkeiten für Investoren, sich auf regulierte Weise in diesem Sektor zu engagieren. Mit der bevorstehenden Einführung von Optionen auf Bitcoin ETFs könnte die Liquidität im Markt weiter ansteigen.

Jetzt in neue BTC-Dezentralisierungslösung investieren!

Bitcoin Industrialisierung nimmer weiter Fahrt auf

Im Zuge der Industrialisierung von Bitcoin werden kontinuierliche neue Funktionen auf der größten Blockchain implementiert. Nachdem zuerst die Bitcoin Ordinals und BRC-20-Token ermöglicht wurden und eine große Nachfrage erfahren haben, wurden diese mittlerweile weiterentwickelt.

In der letzten Woche wurde beispielsweise von den Taproot Wizards die Ordinals-Kollektion Quantum Cats gestartet. Bei diesen handelt es sich um NFTs, welche sich über die Zeit weiterentwickeln können.

Nun haben die Bitcoin-Ordinals einen bedeutenden Schritt nach vorn gemacht, indem sie vollständig on-chain Video-Spiele innerhalb ihrer Profile Picture (PFP) NFTs eingeführt haben. Diese Integration geht über statische Bilder hinaus und führt eine interaktive Schicht ein, die es den Nutzern ermöglicht, mit ihren NFTs auf bisher unvorstellbare Weise zu interagieren.

Die Spieler sind nicht mehr auf externe Plattformen angewiesen, sondern können nahtlos in die Welt des On-Chain-Gamings eintauchen. Dies erweitert nicht nur den intrinsischen Wert der Ordinals PFPs, sondern führt auch ein Element der Gamifizierung in die Welt der NFTs ein​​.

Entwickler der Ordinals haben eine Methode, genannt rekursive Inschriften, eingeführt, um die 4-MB-Grenze pro Block von Bitcoin zu überwinden, welche die Größe von NFTs einschränkt. Diese neue Funktion ermöglicht es Inschriften, den Inhalt anderer Inschriften mithilfe einer speziellen Syntax zu referenzieren.

Diese scheinbar einfache Änderung schaltet viele mächtige Anwendungsfälle frei. Eine solche Herangehensweise optimiert nicht nur die Speicherung von Kunstwerken on-chain, sondern bietet auch die Möglichkeit, Transaktionsgebühren zu sparen​​.

Die Kombination von Inschriften kann eine zusätzliche Funktionalität ermöglichen, die über die 4-MB-Grenze eines Bitcoin-Blocks hinausgeht. Während die Größe jeder Inschrift diese Grenze nicht überschreiten würde, könnte die kombinierte Inschrift dies tun. Dies könnte zu Anwendungsfällen führen, die komplexe 3D-Videospiele umfassen.

Einige Games können auf dem Ord.io-Marktplatz gespielt werden. Ebenso könnte es sogar ein internes Internet innerhalb von Bitcoin geben, was Ordinal-Marktplätze und -Explorer effektiv in Bitcoin-Webbrowser verwandeln würde.

Jetzt in Dezentralisierung von BTC investieren!

Bitcoin Kurs Prognose

Bitcoin-Nasdaq100-Verhaeltnis

Während Bitcoin sich in den vergangenen 12 Monaten besser als die Aktienmärkte entwickelt hat, wurde zuletzt eine Entkoppelung der beiden Märkte festgestellt. So haben die Technologieaktien neue Hochs ausgebildet, während Bitcoin seit der Bekanntgabe des ETFs weiter im Preis gefallen ist.

Dabei ist das Bitcoin-Nasdaq100-Verhältnis bis zum horizontalen Widerstand gelaufen und legte anschließend eine Korrektur ein. Diese könnte noch etwas weitergehen und bis auf 2 sinken, was 2 Nasdaq 100 pro Bitcoin oder aktuell einem Bitcoin-Preis von 34.628 US-Dollar entspricht.

Bitcoin Kurs Prognose (2)

Aber auch der Bitcoin-Chart sieht aktuell weniger überzeugend aus. Nachdem zunächst der Trendkanal des Aufwärtstrends nach oben durchbrochen wurde, fand mittlerweile eine Korrektur bis auf das obere Ende dessen statt. Zwar konnte der Kurs an diesem wieder nach oben abprallen, jedoch fehlte der Bewegung der nachhaltige Aufwärtsdruck.

Derzeit scheint die Fortsetzung der Korrektur bis auf mindestens 37.520 US-Dollar wahrscheinlich, wobei diese auch bis auf 31.086 oder sogar 25.000 US-Dollar gehen könnte, wobei letztere Niveaus eher bei einem Hard Landing oder einer Rezession erreicht werden könnten.

Dann würde Bitcoin dennoch bis an das untere Ende des Trendkanals gehen, was immer noch eine gesunde Korrektur ist. Wesentlich bullischer dürfte sich BTC frühstens im April entwickeln, wenn sich ebenfalls die Saisonalität und das Halving positiv auswirken. Bis zum Jahr 2025 sind Kursanstieg auf 100.000 bis 150.000 US-Dollar möglich.

Dennoch bieten sich für Kryptoinvestoren aktuell auch noch andere attraktive Chancen. Denn Vorverkauf gewähren bis zur ersten Listung einen temporären Schutz vor Kursverlusten sowie relativ planbare Renditen. Einer der interessantesten von ihnen ist Bitcoin Minetrix, bei welchem sich Investoren Staking-Renditen von 73 % und Buchgewinne durch schrittweise Preiserhöhungen sichern können.

Dieses will die größte Schwachstelle von Bitcoin – die zunehmende Zentralisierung – beheben und auch das Krypto-Mining selbst mithilfe einer fortschrittlichen Blockchain-Technologie besonders effizient, transparent und sicher gestalten. Schon nach kurzer Zeit konnte die dezentrale Krypto-Mining-Revolution viele Investoren überzeugen und befindet sich kurz vor Abschluss des Vorverkaufs.

Jetzt Vorverkaufsangebot von BTCMTX sichern!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de, Finanznachrichten.de, Wallstreet-Online.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *