Bitcoin Korrektur durch Fed

Fed Zinsentscheid sorgt für Korrektur am Kryptomarkt – Was bedeutet das für den Bitcoin-Kurs im Februar?

Obwohl alles gekommen ist, wie man es erwartet hatte, waren Marktteilnehmer wenig erfreut über die Ansprache des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell. Die US-Notenbank Federal Reserve hat gestern beschlossen, die Leitzinsen auf der Spanne von 5,25 – 5,50 % zu halten, was zwar das höchste Niveau seit über 20 Jahren ist, aber eigentlich keine große Überraschung war. Dennoch hat es während der Pressekonferenz eine deutliche Korrektur am Kryptomarkt gegeben, bei der auch der Bitcoin-Kurs um mehr als 1.000 Dollar nachgegeben hat und sich nun knapp oberhalb der 42.000 Dollar Marke stabilisiert. Das wirft bei vielen Anlegern die Frage auf, ob es nun noch weiter bergab geht und BTC vielleicht doch nochmal auf 35.000 Dollar einbricht. 

Zinssenkung im März “nicht das wahrscheinlichste Szenario” 

Ökonomen haben meist lange, bevor die Währungshüter ihre nächsten Schritte verkünden, ein ziemlich genaues Bild davon, wie es weitergehen wird. Es ist auch keine Wissenschaft zu verstehen, dass wenn sich die Inflation weiterhin hartnäckig hält, die Zinsen auch weiter auf hohem Niveau bleiben müssen, um den Kaufkraftverlust nicht noch weiter anzutreiben. Die Wirtschaft in den USA ist immer noch relativ stabil, die Arbeitsmarktdaten entsprechend gut, weshalb die Zinsen fürs Erste auch höher bleiben, um die Wirtschaft nicht noch mehr anzukurbeln, was zu noch weiter steigenden Preisen führen würde. 

Während viele zwar erwartet haben, dass es im Jänner noch nicht zu Zinssenkungen kommt, hat man dafür bereits viel Hoffnung in den März gesteckt. Marktteilnehmer sind auch davon ausgegangen, dass es im Laufe des Jahres schon mehrmals dazu kommen wird, dass die Zinsen herabgesetzt werden. Eine Hoffnung, die Powell einmal mehr gedämpft hat, was auch der Grund für die Korrektur war. 

Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs 

Die Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs dürften sich dennoch in Grenzen halten. Zwar ist es gestern während der Pressekonferenz zu einem Kursrückgang gekommen, die gedämpfte Stimmung dürfte aber nicht lange anhalten, da mit jedem neuen Monat die Wahrscheinlichkeit auf Entlastung steigt. Was gestern noch dramatisch war, kann heute schon in Vergessenheit geraten, sodass es wahrscheinlicher ist, dass Investoren die Entwicklungen rund um die Spot Bitcoin ETFs in den USA weiter verfolgen und dem Halving entgegenfiebern. 

Grayscale reduziert den Verkaufsdruck und hat zuletzt nur noch 2.600 Bitcoin im Auftrag seiner Kunden verkauft, während es in der letzten Woche noch bis zu 19.000 BTC an einem Tag waren. Währenddessen kaufen die restlichen ETF-Emittenten immer mehr Coins auf, was sich mittel- bis langfristig auch im Kurs widerspiegeln dürfte. Auch das Halving rückt immer näher und spätestens danach erwarten Experten, dass der Kurs einen Bullrun hinlegt, wie es auch nach den vorigen Halvings immer der Fall war. 

In konservativen Schätzungen wird von einem Bitcoin-Kurs von 100.000 Dollar bis zum Jahresende gesprochen, während man in optimistischen Szenarien davon ausgeht, dass ein BTC bis Ende 2025 mehr als 500.000 Dollar kosten könnte. Der gestrige Zinsentscheid dürfte also schon bald keine Rolle mehr spielen für den weiteren Kursverlauf. 

Im Februar kann es dennoch nochmal dazu kommen, dass der Bitcoin-Kurs auch unter die Marke von 40.000 Dollar fällt. Vergangene Zyklen zeigen, dass es in der Zeit vor dem Halving auch zu größeren Korrekturen kommen kann. Im Jänner hat es auch schon einen Einbruch von 48.500 Dollar auf 38.500 Dollar gegeben, an den langfristigen Prognosen ändert das aber nichts. Dennoch versuchen einige Investoren natürlich, auch in der Zeit bis zum Halving Gewinne am Kryptomarkt zu erzielen, wobei vor allem Bitcoin Minetrix ($BTCMTX) in den Fokus der Anleger rückt. 

Jetzt mehr über Bitcoin Minetrix erfahren. 

Nachfrage bei Bitcoin Minetrix explodiert 

Während der BTC-Kurs noch bis zum Halving seitwärts verlaufen könnte, explodiert die Nachfrage bei Bitcoin Minetrix ($BTCMTX). Grund dafür ist das einzigartige Stake to Mine-Konzept, das es Investoren ermöglicht, selbst Bitcoin zu schürfen, wenn sie ihre $BTCMTX-Token staken. Staking-Belohnungen sind am Kryptomarkt nichts Neues, das kennt man auch von etablierten Proof of Stake Coins wie Ethereum. Hier erhält man für das langfristige Einsetzen der Coins ebenfalls eine Belohnung in Form von zusätzlichen Coins, ähnlich wie Zinsen auf einer Bank. Bitcoin Minetrix geht aber einen Schritt weiter. 

BTCMTX Erklärung

(Bitcoin Minetrix Erklärung – Quelle: Bitcoin Minetrix

Während man auch bei Bitcoin Minetrix im ersten Schritt für das Staken der Token eine Rendite in Form von zusätzlichen $BTCMTX-Token erhält, beginnt nach dem Vorverkauf die Stake to Mine-Phase, bei der Anleger Credits für das Bitcoin Cloud Mining erhalten. Dadurch wird es möglich, selbst Bitcoin zu schürfen, ohne die Risiken des Cloud Minings eingehen zu müssen, oder selbst ein Mining Rig in Betrieb zu nehmen. 

Jetzt Bitcoin Minetrix Website besuchen. 

Das Mining-Guthaben wird direkt auf der Plattform über Smart Contracts ausgezahlt – je mehr $BTCMTX-Token man im Staking Pool hält, desto mehr Credits bekommt man. Das Team hinter Bitcoin Minetrix verhandelt dabei selbst bereits mit verschiedenen Cloud-Anbietern, sodass Investoren sich weder mit den Anbietern befassen müssen, noch das Risiko eingehen, Geld an eine dritte Partei zu überweisen, die dann oft am Ende keine Bitcoin auszahlt. Die Credits und die Token können nach dem Launch direkt über das Stake to Mine Dashboard verwaltet werden, wobei Investoren zu jeder Zeit die volle Kontrolle behalten. 

Stake to Mine Dashboard

(Stake to Mine Dashboard – Quelle: Bitcoin Minetrix

Derzeit sind die $BTCMTX-Token noch im Vorverkauf erhältlich, wobei bereits Token im Wert von mehr als 10 Millionen Dollar verkauft wurden. Schon während des Presales sind mehrere Preiserhöhungen geplant, sodass frühe Käufer bis zum Listing an den Kryptobörsen bereits einen Buchgewinn mitnehmen können. Experten vermuten, dass sich das Stake to Mine-Konzept schnell durchsetzen könnte und Bitcoin Minetrix durch den aktuellen Vorverkaufspreis noch stark unterbewertet ist, sodass es beim Handelsstart an den Kryptobörsen schnell zu einer Kursexplosion kommenn könnte.

Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen. 




Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *