Flare Coin Lohnt er sich jetzt wirklich Viele Anleger stürmen nun in diesenCoin

Flare Coin: Lohnt er sich jetzt wirklich? Viele Anleger stürmen nun in diesen Coin!

In einer Welt, in der Kryptowährungen im Minutentakt Auf- und Abstiege erleben, hat der Flare Coin eine bemerkenswerte Rallye hingelegt – aber ist dies erst der Anfang einer größeren Welle? Mit einem atemberaubenden Anstieg von 312 % seit seinem Tiefpunkt, weckt Flare sowohl Bewunderung als auch Skepsis. Was steckt hinter diesem plötzlichen Aufschwung? Könnte die jüngste Partnerschaft mit einem Technologiegiganten der Schlüssel zu diesem Erfolg sein? Und was bedeutet dies für Anleger, die auf der Suche nach der nächsten großen Krypto-Rakete sind? In diesem Beitrag enthüllen wir die Fakten hinter Flares Aufstieg und untersuchen, ob dieser Coin tatsächlich Potential hat.

Flare Coin explodiert um 312 % und könnte noch weiter steigen

Am heutigen Tage hat das interoperable Blockchain-Applikationen-Ökosystem Flare einen beeindrucken Kursanstieg von zeitweise 24 % erreicht. Allerdings begann der Aufschwung bereits seit seinem Tief im Oktober 2023, wobei Flare seitdem von 0,008267 USD auf 0,034338 USD um beeindruckende 312 % steigen konnte.

Angetrieben wurde diese Rallye unter anderem von der Bekanntgabe am 15. Januar, dass Google Cloud als Infrastrukturanbieter für Flare operieren wird. Daraufhin konnte der FLR Token an nur einem Tag um beeindruckende 36 % steigen.

Die Integration bietet verbesserte Netzwerksicherheit durch Validierung, dezentralisierte Datenbereitstellung durch die Teilnahme am Flare Time Series Oracle und die Unterstützung zukunftsorientierter dApps durch vielfältige, skalierbare und kostengünstige Off-Chain-Daten, was Flare als „Blockchain für Daten” stärkt.

Jetzt in KI-GameFi-Projekt investieren!

Flare Coin Prognose

Seitdem befand sich der Flare Coin in einer engen Seitwärtsphase, welche vom 23,6er-Fibonacci-Level eine Unterstützung erhalten hat. Am 2. Februar konnte der Ausbruch gelingen und eine impulsive Aufwärtsbewegung vollzogen werden. Die Bewegung konnte temporär das 61,8er-Fibonacci-Retracement bei 0,0307 USD überwinden, korrigierte dann jedoch unmittelbar darunter.

Mittlerweile ist der Kurs des Flare Coins laut einem RSI von 76 überkauft, jedoch konnte die bärische Divergenz durchbrochen werden. Ebenso nimmt das OBV weiter zu und auch beim Momentum wurde ein neues Hoch ausgebildet, sodass die Kursbewegung noch bis in den Bereich von 0,0357 bis 0,0368 USD gehen könnte.

Dafür müsste jedoch zuerst das Fibonacci-Level bei 0,0307 nachhaltig mit einem Tagesschlusskurs durchbrochen werden, was für Trader eine Chance darstellen kann. Allerdings gibt es kaum neue Kurstreiber und eine Korrektur ist eigentlich auch überfällig, welche bis in den Bereich 0,0252 oder sogar 0,0161 USD gehen könnte.

Jetzt gefragten GameFi-Coin nicht verpassen!

Meme Kombat nur noch für kurze Zeit im gefragten Vorverkauf

Meme-Kombat-bietet-vielseitige-Vorteile-fuer-Tokeninhaber-und-Investoren

Im Vergleich zu dem Flare Coin kann Meme Kombat hingegen eine wesentlich attraktiveres Renditepotenzial bieten. Denn er ist in dem Sektor der viralen Memecoins, dem gefragtesten Kryptobereich GameFi, dem wachstumsstarken GambleFi und im KI-Sektor angesiedelt. Zudem vereint das Projekt von bekannten Kryptospezialisten die Communitys der populärsten Memecoins in nur einem Coin, was ihm das gebündelte Steigerungspotenzial bieten könnte.

Mithilfe von künstlichen Intelligenzen soll das globale beliebte Kult-Game-Franchise Mortal Kombat um die kultigen Meme-Charaktere ergänzt werden. Die epische Kampfarena soll andere Games durch einen einzigartig abwechslungsreichen Unterhaltungsreichtum besonders fesseln und gleichzeitig traditionelle Web2- und Web3-Games in den Schatten stellen. Zudem kann durch die künstlichen Intelligenzen wesentlich leichter skaliert und mit weniger Ressourcen mehr erreicht werden.

Erst jetzt hat Meme Kombat in seinem Presale die Marke von 8 Millionen USD überschritten. Von nun an fehlen nur noch weniger als 2 Millionen USD bis der Vorverkauf abgeschlossen ist. Noch können Investoren den Token im Presale-Angebot für einen Preis in Höhe von 0,279 USD erwerben. Jedoch sollten sie sich beeilen, wenn sie nicht zu spät kommen wollen.

Beeindruckend sind auch die vielen Staker, welche ihre Token in dem Smart Contract gesperrt haben. So wurden von 11.229 Investoren 80 % aller erworbenen Coins oder umgerechnet 34.248.661 $MK für zusätzliche Renditen eingesetzt und gesperrt. Somit dürfte der Verkaufsdruck genommen und die Chance auf Kursexplosionen gesteigert werden. Die enorme Nachfrage ist unter anderem auf die hohe Staking-Rendite von 115 % pro Jahr zurückzuführen.

Jetzt in KI-optimierte Blockchaingames investieren!

Expansionspläne für den Flare Coin im Jahr 2024

Am 3. Februar wurde in einem Tweet angedeutet, dass in diesem Jahr alle geplanten Protokolle implementiert werden sollen. Auf diese Weise strebt die Blockchain danach, ihre Funktionalität und Nützlichkeit zu erweitern, was wiederum dem Kurs langfristig neuen Auftrieben verleihen könnte.

Dazu gehört die Skalierung des FTSO (Flare Time Series Oracle), welches dann 1.000 Daten-Feeds verarbeiten und innerhalb jedes Blocks aktualisieren soll. Somit könnten auch Latenzprobleme besser in den Griff bekommen werden. Ebenso bedeutet dies eine Optimierung der Datenverfügbarkeit und -qualität. Dies ist essenziell für dezentrale Applikationen, welche von diesen Daten-Feeds abhängig sind.

Ein weiteres wichtiges Element ist der Flare Data Connector. Durch die Integration des State Connector und des Web Connector ermöglicht der Flare Data Connector Smart Contracts den Zugriff auf externe Datenquellen. Dies erlaubt es, die FTSO-Preisdaten an andere Chains weiterzuleiten, wodurch eine breitere Nutzung und Vernetzung innerhalb des Kryptowährungsmarktes gefördert wird. Zudem bietet sich für die Community und die Datenanbieter die Möglichkeit, von anderen Chains zu profitieren.

Das FAssets-System befindet sich bereits in einer privaten Betaphase auf Coston und wird auf der Grundlage der dort gewonnenen Erkenntnisse weiterentwickelt, bevor es auf Songbird und dann dem Hauptnetz von Flare gestartet wird. Es handelt sich dabei um ein dezentrales Protokoll, welches die Nutzung von Nicht-Smart-Contract-Token in Smart Contracts auf Flare sowie Transaktionen über diverse Chains hinweg ermöglicht.

Hinzu kommt LayerCake, welches die Funktionalität des Flare-Netzwerks erweitert, indem es die Werte anderer Smart-Contract-Systeme nutzbar macht. LayerCake ermöglicht es auch, äußerst komplexe Transaktionen plattformübergreifend durchzuführen, bei denen eine Transaktion auf einer Chain spezifiziert und automatisch auf einer anderen Chain ausgeführt wird.

Jetzt in außergewöhnliches Kryptospiel investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *