Ethereum Kurs Prognose: Ist Ethereum wirklich stark unterbewertet?

Der Kurs von Ethereum stieg in den letzten Wochen unaufhörlich an, nachdem die SEC zu MItte Januar für eine große Ernüchterung gesorgt hat. Trotz dessen werden die Rufe nicht leiser, dass Ethereum als stark unterbewertet gilt. Aber wie steht es tatsächlich um Ethereum, ist die zweitgrößte Kryptowährung deutlich unterbewertet? Wir haben dies zum Anlass genommen und untersucht, wie es tatsächlich um Ethereum steht. 

Entdecke jetzt den neuen Presale von eTukTuk

Ethereum bildet Boden und gleicht Verluste aus

Mitte Oktober vergangenen Jahres ist der große Startschuss gefallen. Infolge der großen Hoffnung und Optimismus im Zusammenhang mit dem Bitcoin-Spot-ETF ist auch Ethereum rasant angestiegen. Von einem Kurs bei rund 1.450 US-Dollar ging es schlagartig bis auf über 2.300 US-Dollar im Januar dieses Jahres. Doch die große Ernüchterung ließ nicht lange auf sich warten, denn zur Auflage eines Ethereum-Spot-ETFs kommt es erst einmal nicht, wie die SEC Mitte Januar bekannt gegeben hat. Die Entscheidung wurde bis in den Mai vertagt, entsprechend deutlich fiel die Reaktion der Kryptoinvestoren aus. Dabei gilt es anzufügen, dass die Chancen schlechter als beim Bitcoin-Spot-ETF stehen, sowie sich die Entscheidung sogar bis in den Herbst strecken kann. 

Trotzdem bleibt der Markt positiv, wodurch die Verluste infolge der ernüchternden SEC-Entscheidung fast vollständig ausgeglichen werden konnten. Zum aktuellen Zeitpunkt notiert Ethereum nur noch rund 200 US-Dollar unterhalb des Spitzenwertes vom 11. Januar. Auf der Basis von fünf Tagen kann Ethereum somit einen Zuwachs von rund 6,1 Prozent vorweisen, Tendenz steigend. Blick man demgegenüber auf den Kurs zu Jahresbeginn, dann liegt die Kryptowährung fast 10 Prozent in der Gewinnzone. Zum bisherigen Allzeithoch fehlen damit noch 87 Prozent. An der Stelle lohnt es sich, die technischen Indikatoren einzubeziehen. 

Die technischen Indikatoren im Überblick

Blickt man auf die technischen Indikatoren, dann zeichnen diese überwiegend ein positives Bild der aktuellen Lage von Ethereum. Der RSI stieg in den letzten Tagen deutlich an, liegt mit einem Wert von 61 auf der Basis einer Stunde dennoch auf einem ausbaufähigen Niveau, welches Potenzial für die kommenden Stunden und Tage bietet. Auf der Basis von einem Tag sieht die Lage mit einem Wert von 66 nahezu analog aus. Die Volumen-Indikatoren schließen sich dem unmittelbar an und deuten auf ein deutliches Wachstumspotential hin. Ein besonderes Augenmerk liegt in Bezug zu den Bollinger Bändern auf der Tagesbasis vor. Derzeit hat der Kurs das obere Band deutlich durchbrochen, von einer Korrekturbewegung ist allerdings nichts zu erkennen. Der SMA auf der Basis von 200 Tagen nähert sich zudem deutlich dem aktuellen Kurs an, genauso wie der EMA von 200 Tagen, welcher ebenfalls unterhalb des ETH-Kurses notiert. 

Jetzt in eTukTuk investieren

Die Stärke der Blockchain spricht für Ethereum

Ethereum Prognose

Neben den technischen Aussichten des Chartes ist es bei Ethereum vor allem die Leistungsfähigkeit der Blockchain, die für die Kryptowährung spricht. Erst vor wenigen Tagen wurde öffentlich, dass am 13. März dieses Jahres bereits das nächste Update folgt, welches als Dencun-Upgrade bezeichnet wird. Doch was verbirgt sich dahinter? Im Zentrum des Updates stehen die Transaktionskosten, die danach für Layer-2-Netzwerke deutlich geringer ausfallen sollen. Nach aktuellem Stand sollen die Transaktionskosten um rund 90 Prozent fallen. Damit gewinnt Ethereum weiter an Attraktivität im Vergleich zu konkurrierenden Netzwerken wie Solana. Doch mit dem Update gibt sich Ethereum noch lange nicht zufrieden, im Jahresverlauf sollen weitere folgen.

Währenddessen liegen die Nutzerzahlen des Layer-2-Sektors bereits auf noch nie dagewesenen Niveau. Im vergangenen Dezember waren es beispielsweise 2,8 Millionen Nutzer, Tendenz steigend. Darüber hinaus nimmt die Anzahl der aktiven Ethereum-Adressen ebenfalls stetig zu. Daran ist klar zu erkennen, dass Ethereum nicht als spekulative Kryptowährung zu stehen ist, sondern einen starken fundamentalen Wert besitzt, der sich stetig erhöht. Im Vergleich zum Bitcoin liegt die derzeitige Marktkapitalisierung von Ethereum zudem bei 32 Prozent bzw. 304 Milliarden US-Dollar. Der direkte Konkurrent Solana wirkt dabei mit 48 Milliarden US-Dollar trotz des zuletzt deutlichen Anstiegs weit abgeschlagen. 

Diese Fakten sprechen für einen weiteren Anstieg von Ethereum 

Wie bereits deutlich wurde, besitzt Ethereum durch seine leistungsfähige Blockchain einen starken fundamentalen Wert. Im Vergleich zu diversen anderen Kryptowährungen und an der Börse bewerteten Krypto-Unternehmen könnte tatsächlich eine Unterbewertung vorherrschen. Auf der anderen Seite gibt es noch diverse weitere Gründe, weshalb Ethereum in den kommenden Wochen und Monaten weiter ansteigen könnte. Einer davon ist das anstehende Halving des Bitcoins, welches aller Voraussicht nach am 22. April dieses Jahres stattfinden wird. In der Vergangenheit war ein Halving des Bitcoins auch immer mit einem neuen Allzeithoch von Ethereum verbunden.

Neben dem Halving nimmt die Inflation in den USA und Europa stetig ab. Da Kryptowährungen im Vergleich zu Tagesgeld- oder Sparkonten als risikoreicher gelten, entwickelt sich die Nachfrage stets antizyklisch. Steigen die Zinsen, sinkt demgegenüber die Nachfrage nach Kryptowährungen. Diese Situation ändert sich derzeit allerdings deutlich. Die Inflation in Europa und den USA sinkt deutlich, wodurch bereits für die kommenden Monate erste Zinssenkungen prognostiziert werden. Die mögliche Auflage des Ethereum-Spot-ETFs rundet die positive Aussicht ab und könnte Ethereum weit über das bisherige Allzeithoch hinaus befördern.

eTukTUk – Der nachhaltigste Token auf der Ethereum-Blockchain

Die technisch leistungsstarke Blockchain von Ethereum macht sich das Team von eTukTuk bestens zunutze und verbindet diese bestens mit einem großen nachhaltigen Nutzen. Wie bereits auf den ersten Blick zu erkennen ist, nimmt das Gründerteam das Fortbewegungsmittel TukTuk in den Fokus, welches in Entwicklungsländern bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen als sehr beliebt gilt. Auf der anderen Seite stoßen die beliebten TukTuks eine hohe Menge an CO² aus, die mit einem TukTuk, welche mit einem E-Antrieb ausgestattet ist, vermieden werden kann. Genau solch ein elektrisiertes TukTuk hat das Entwicklerteam von eTukTuk nach jahrelanger Forschungsarbeit zur Marktreife gebracht. Der ERC 20-Token $eTukTuk wird dabei die zentrale Währung des neu geschaffenen Ökosystems einnehmen, welche derzeit ausschließlich im Vorverkauf erhältlich ist. Das Beste dabei ist, dass derzeit ein deutlicher Rabatt beim Kauf des neuen Tokens gewährt wird.

Hier geht’s zur Website von eTukTuk

Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *